Silas Katompa Mvumpa steht vor möglichem Comeback - Bildquelle: AFP/SID/RONNY HARTMANNSilas Katompa Mvumpa steht vor möglichem Comeback © AFP/SID/RONNY HARTMANN

Stuttgart (SID) - Beim gebeutelten Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart entspannt sich die Personallage vor dem richtungsweisenden Duell gegen den FSV Mainz 05 - vor allem das mögliche Comeback von Silas Katompa Mvumpa macht Hoffnung. Der Flügelspieler, der im März einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten hatte, sei für das Heimspiel am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) laut Trainer Pellegrino Matarazzo wie Omar Marmoush, Chris Führich und Lilian Egloff wieder "eine Option für den Kader".

Silas sei "aktiv im Training" und bringe "viel positive Stimmung mit", erzählte Matarazzo - und die kann der VfB auch gut gebrauchen. Stuttgart wartet seit fünf Bundesligaspielen auf einen Sieg, nach zuletzt drei Niederlagen in Folge sind die Schwaben auf den Relegationsplatz 16 abgerutscht. Es gehe gegen Mainz darum, "dagegenzuhalten und hart und eklig zu spielen", forderte der Coach.

Sein Team müsse gegen die Rheinhessen das Leistungsniveau vom unglücklichen 1:2 bei Borussia Dortmund vom vergangenen Wochenende abrufen, betonte Matarazzo, "unabhängig davon, wer auf dem Feld steht. Und dann werden wir unsere Ziele erreichen. Wir wollen drei Punkte holen." Erik Thommy (Beckenschiefstand), Marc Oliver Kempf (Oberschenkel) und Naouirou Ahamada (Achillessehne) fallen weiter aus.

Mainz will sich aber davon nicht blenden lassen und erwartet einen harten Kampf. "Das wird nicht einfach. Es gibt natürlich Gründe, warum Stuttgart da steht, wo sie stehen", sagte Trainer Bo Svensson: "Sie haben viele Probleme wegen Corona und Verletzungen, sehr viele Stammspieler haben da gefehlt. Wir wissen genau um die Stärke von Stuttgart."

Am Freitagabend erwartet Svensson von seiner Mannschaft vor allem die Aggressivität und Intensität, die zuletzt beim 1:1 gegen den 1. FC Köln gefehlt habe. "Es bleibt einfach der Schlüssel, das auf den Platz zu bringen, um in der Bundesliga mithalten zu können", sagte der Däne, der auf die Schlüsselspieler Stefan Bell (Gelbsperre) und Dominik Kohr (Oberschenkelverletzung) verzichten muss: "Wenn wir unser Spiel mit Leben füllen wollen, sind das wichtige Komponenten.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (13 bis 15) stehen in der Fußball Bundesliga an.

TOP Spiel 13. Spieltag (26.11. bis 28.11.2021)

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB13101242:132931
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB13100333:191430
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041373328:181024
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1364319:13622
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1362527:20720
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1355320:19120
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1362515:17-220
8RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1353524:16818
91. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051353517:14318
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1346322:22018
11Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1353518:18018
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1346316:17-118
13VfL BochumVfL BochumBochumBOC1351712:20-816
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1342713:27-1414
15VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1334618:23-513
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1334612:22-1013
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC131669:19-109
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF13011211:39-281
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg