Manuel Neuer (l.) und Thomas Müller vor der Weltpremiere von "FC Bayern - Be... - Bildquelle: imago images/Sven SimonManuel Neuer (l.) und Thomas Müller vor der Weltpremiere von "FC Bayern - Behind the Legend" am Montagabend. © imago images/Sven Simon

München - "Männer, ich will, das ihr es von mir erfahrt."

Der FC Bayern hat gerade mit 3:2 in Wolfsburg gewonnen, Hansi Flick richtet ein paar Worte an die Mannschaft. Es ist April 2021, die Münchner haben einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht.

Doch die Stimmung kühlt nach Flicks Ansprache sofort ab, die Gesichter der Spieler sind betreten. Denn sie ahnen, was nun kommt. Flick wird seinen Abschied als Trainer des FC Bayern verkünden.

Mit diesen Szenen beginnt die Amazon-Dokumentation "FC Bayern - Behind the Legend". Am Montagabend wurden die ersten beiden Folgen als Weltpremiere im Münchner Arri-Kino gezeigt, ab dem 2. November sind alle sechs Folgen auf Prime Video abrufbar.

Filmemacher kommen dem FC Bayern sehr nah

Flicks Abschiedsszene belegt, wie nah die Filmemacher Simon Verhoeven und Nepomuk von Fischer der Mannschaft und dem ganzen Verein kamen. Vor allem Fischer, der als Kameramann quasi die ganze Saison 2020/21 hindurch den Rekordmeister mit der Kamera Schritt auf Tritt begleitete und rund 2000 Stunden Filmmaterial drehte.

Man sieht die Spieler im Hotel, im Flugzeug, bei physiotherapeutischen Behandlungen oder in der Halbzeit in der Kabine. Auch bei den Spielen war die Kamera dabei. "Wie gut ist denn der Haaland? Morgen rufe ich seinen Berater an", sagt Sportvorstand Hasan Salihamidzic in Richtung der Bayern-Bank, als der Dortmunder Stürmer ein Tor gegen die Münchner erzielt hat. "Aber wir schicken den vorher zum Frisör", antwortet Teammanagerin Kathleen Krüger und lacht.

Es sind ungewöhnliche Szenen und Gespräche, die dokumentiert werden und die Fans normalerweise nicht zu sehen bekommen. Der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn bespricht mit Salihamidzic die Kaderplanung, Flick stimmt die Mannschaft auf das Endspiel der Klubweltmeisterschaft ein, die Spieler schuften mit dem Athletikcoach oder zittern in der Kältekammer.

Der FC Bayern öffnet sich, um Fans zu gewinnen

Anfragen für eine solche Langzeitdokumentation wurden in den letzten Jahren immer wieder an den FC Bayern gerichtet, nun entschied der Rekordmeister, dass die Zeit dafür reif sei. Als Global Player kämpfen die Bayern um Fans weltweit, Konkurrenten wie beispielsweise Manchester City haben sich bereits für Dokumentationen geöffnet und tiefe Einblicke in den Alltag einer hochprofessionellen Fußballmannschaft gewährt.

"Vor 25 Jahren haben wir mal eine Reporterin mit uns reisen lassen", erzählte Ehrenpräsident Uli Hoeneß ran.de bei der Premiere am Montag am Rande des Roten Teppichs: "Und das war eine absolute Katastrophe. Da haben wir uns geschworen, dass wir so etwas nie wieder machen. Deswegen wundert es mich jetzt schon ein bisschen, dass es diesmal gut gegangen ist. Alles eben zu seiner Zeit."

Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge, Präsident Herbert Hainer, Salihamidzic, Giovane Elber, Martin Demichelis, Oliver Kahn, Manuel Neuer und Thomas Müller verfolgten die Weltpremiere am Montag im Kino und auch Müller war zunächst skeptisch. "Ich habe immer gesagt, wenn Kameras in der Kabine sind, höre ich auf. Aber Fußballspielen macht derzeit einfach zu viel Spaß", erzählt der Weltmeister in der Dokumentation.

Auch Thomas Müller war zunächst skeptisch

"Am Anfang denkt man, den mag ich nicht", sagte Müller über Kameramann Fischer, im Endeffekt hatte Bayerns Raumdeuter aber doch seinen Spaß. In der ersten Folge steht Müller im Mittelpunkt, Zeitzeugen wie Pep Guardiola, Jürgen Klopp, Bastian Schweinsteiger oder Thiago berichten, was den 32-Jährigen zu einem so besonderen Fußballer macht.

In einer anderen Episode erzählen Salihamidzic und Alphonso Davies ihre Flüchtlingsgeschichten, was ebenso eindrucksvoll ist wie Kahns Reflektionen über mentale Probleme während seiner aktiven Zeit.

Mit Archivmaterial wird die Geschichte des FC Bayern erzählt

Zeitlich beginnt die Dokumentation mit dem Champions-League-Sieg in Lissabon 2020 und endet mit der Übergabe des Trainerpostens von Flick an Julian Nagelsmann. Auf einer anderen Erzählebene wird die Geschichte des Rekordmeisters anhand der Interviews mit Legenden wie Hoeneß, Rummenigge oder Franz "Bulle" Roth mithilfe von Archivmaterial erzählt.

Der FC Bayern ist bekanntlich ein Verein, der polarisiert. Man liebt die Bayern oder man hasst sie. Aber ob nun Fan oder nicht, die Dokumentation "FC Bayern - Behind the Legend" dürfte beide Lager interessieren. Denn das erfolgreichste Fußballteam präsentiert sich in den sechs Folgen so nahbar und offen wie nie zuvor.

Christian Stüwe

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (14 bis 15) stehen in der Fußball Bundesliga an.

TOP Spiel 14. Spieltag (03.12. bis 05.12.2021)

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB13101242:132931
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB13100333:191430
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041373328:181024
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1364319:13622
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1362527:20720
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1355320:19120
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1362515:17-220
8RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1353524:16818
91. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051353517:14318
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1346322:22018
11Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1353518:18018
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1346316:17-118
13VfL BochumVfL BochumBochumBOC1351712:20-816
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1342713:27-1414
15VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1334618:23-513
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1334612:22-1013
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC131669:19-109
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF13011211:39-281
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg