Wird am Samstag 80 Jahre alt: Jürgen Sundermann (m.) - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDWird am Samstag 80 Jahre alt: Jürgen Sundermann (m.) © PIXATHLONPIXATHLONSID

München - Als Jürgen Sundermann den VfB Stuttgart als Trainer 1977 in die Fußball-Bundesliga und daraufhin dreimal unter die Top 4 führte, war der Spitzname schnell gefunden: "Wundermann".

Am Samstag (25. Januar) feiert Jürgen Sundermann seinen 80. Geburtstag, zu dem er ehemalige Stars wie Hansi Müller oder Karlheinz Förster erwartet.

Noch immer ist der ehemalige Spieler und Coach dem Fußball und seinem VfB eng verbunden. Und Sundermann, der bei jedem Heimspiel der Schwaben auf der Tribüne sitzt, leidet unter der aktuellen Entwicklung des Zweitligisten.

Er sei "sehr enttäuscht. In der Mannschaft ist kein Feuer, keine Begeisterung", sagte Sundermann dem kicker. 

Geboren 1940 in Mühlheim an der Ruhr startete Sundermann 1958 seine Karriere bei Rot-Weiß Oberhausen. Nach Stationen bei Viktoria Köln, wo er unter dem legendären Hennes Weisweiler ("An ihm habe ich mich orientiert") trainierte, und Hertha BSC war er bis 1976 in der Schweiz bei Servette Genf und dem FC Basel aktiv.

Jürgen Sundermann: Letzte Trainerstation bei Vorwärts Steyr

Im März 1960 absolvierte Sundermann unter Sepp Herberger beim 2:1 gegen Chile sein einziges Länderspiel. Der habe danach gesagt, "ich sei für die Mannschaft zu gut und würde die anderen demoralisieren", witzelte Sundermann.

Seine Trainerkarriere führte ihn von Genf zum VfB, wo er von 1976 bis 1979 mit Spielern wie Hansi Müller, Ottmar Hitzfeld, Dieter Hoeneß oder den Förster-Brüdern seine erfolgreichste Zeit erlebte.

Weitere Stationen in Deutschland waren Schalke, Hertha, Unterhaching, der VfB Leipzig, den er 1993 in die Bundesliga führte, Waldhof Mannheim, Tennis Borussia Berlin und die Stuttgarter Kickers. Im Ausland trainierte Sundermann zudem Sparta Prag, Grasshopper Zürich und Vorwärts Steyr. Dort war 1999 dann auch endgültig Schluss. 

Sundermann lebt nach wie vor in Leonberg. Verheiratet ist er seit 1966 mit Monika, die durch ihre Rolle als Assistentin von Hans Rosenthal in der Sendung Dalli Dalli bekannt wurde.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB25174473:264755
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB25156468:333551
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL25148362:263650
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG25154649:301949
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0425145645:301547
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0425910633:36-337
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB2599734:30436
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF25106934:35-136
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG251051035:43-835
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE251021339:45-632
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU25931332:41-930
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE24841238:41-328
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC25771132:48-1628
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA25761236:52-1627
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0525821534:53-1926
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9525571327:50-2322
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW24461427:55-2818
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP25441730:54-2416
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg