Donyell Malen jubelt nach seinem Tor gegen Stuttgart. - Bildquelle: imago images/Jan HuebnerDonyell Malen jubelt nach seinem Tor gegen Stuttgart. © imago images/Jan Huebner

Lissabon/München - 30 Millionen Euro ließ sich Borussia Dortmund im Sommer die Verpflichtung von Donyell Malen von der PSV Eindhoven kosten – viel Geld in Pandemie-Zeiten.

Daher wuchs in den vergangenen Wochen die Ungeduld mit dem niederländischen Neuzugang, denn Stürmer-Star Erling Haaland verletzte sich und Malen sollte die gigantischen Fußstapfen des Norwegers zumindest in Ansätzen ausfüllen.

Aber stattdessen glich Malen zumeist einem Fremdkörper, der noch zu sehr mit sich selbst beschäftigt war, um am Kombinations-Fußball der Dortmunder dauerhaft teilnehmen zu können. Doch am vergangenen Wochenende gelang Malen der heißersehnte Befreiungsschlag.

Der 22-Jährige brachte den BVB mit einem abgefälschten Distanzschuss gegen den VfB Stuttgart in Führung. Es war das erste Bundesliga-Tor des Niederländers, der zuvor nur gegen Sporting Lissabon für die Schwarz-Gelben traf.

Rose lobt Malen: "Das war eine Benchmark"

Eben jedes Lissabon ist nun am Mittwochabend (ab 21 Uhr im LIVETICKER) erneut der Gegner. Malen sprach im Klub-TV von einem "Boost", den ihm das Tor verpasst hat. "Das war heute eine Benchmark für Donny in vielen Bereichen",  lobte BVB-Coach Marco Rose seinen Top-Neuzugang. Malen habe endlich einmal "nicht auf Momente gewartet, sondern er hat sich Momente erarbeitet". Pünktlich zum wichtigsten Spiel der bisherigen Saison scheint Malen endlich bei den Westfalen angekommen zu sein.

In den vergangenen Wochen, so lassen Roses Worte erahnen, hat Malen seinen Durchbruch wohl nur herbeigesehnt aber nicht aktiv genug darauf hingewirkt. Dabei holte man den Sohn eines surinamischen Vaters und einer niederländischen Mutter als Ersatz für Jadon Sancho und nun sollte er in den vergangenen Wochen auch noch Tor-Monster Haaland ersetzen.

"Großartiges Gefühl vor der Gelben Wand zu treffen"

Wohl zu viel für die Schultern des 22-Jährigen, der obendrein in den ersten BVB-Wochen nicht komplett austrainiert wirkte. Aber gegen Stuttgart war Malen auf einmal voll integriert und hatte bereits in den ersten 30 Minuten mehr Ballaktionen, als in anderen Partien in der kompletten Spielzeit. Die Krönung war dann sein Tor vor der Dortmunder Südtribüne. "Es ist ein großartiges Gefühl vor der Gelben Wand zu treffen, ich bin sehr glücklich", gab Malen danach zu Protokoll.

War das jetzt die Wende für den introvertierten Niederländer? Diese Frage ist schwierig zu beantworten, schließlich glaubte man auch nach Malens erstem Treffer, im September, gegen Sporting an den Durchbruch, der dann aber ausblieb. " Ich glaube, Donny braucht Selbstvertrauen", attestierte Teamkollege Emre Can dem 22-Jährigen. So bleibt die Hoffnung, dass der "Boost" durch den Treffer gegen Stuttgart auch im Showdown gegen Sporting Lissabon Wirkung zeigt.

Markus Bosch

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atalanta
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • Beşiktaş
  • Borussia Dortmund
  • BSC Young Boys
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dynamo Kiew
  • FC Barcelona
  • FC Porto
  • FC Sheriff
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Lille OSC
  • Liverpool FC
  • Malmö FF
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Paris Saint-Germain
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • VfL Wolfsburg
  • Villarreal CF
  • Zenit St. Petersburg