DAZN gilt als der große Gewinner bei der Champions-League-Rechtevergabe. - Bildquelle: imagoDAZN gilt als der große Gewinner bei der Champions-League-Rechtevergabe. © imago

München - Die Zeiten, in denen man die Champions League im linearen Fernsehen bestaunen konnte, scheinen endgültig vorbei zu sein. Fast alle Spiele sind zukünftig im Internet beim Streaming-Anbieter "DAZN" zu sehen.

 

Alle Mittwochsspiele und bis auf eine Partie pro Woche alle Dienstagsspiele werden ab den Playoffs exklusiv bei "DAZN" zu sehen sein, der damit als großer Profiteur aus der Vergabe der Rechte hervorgeht. Zusätzlich bietet "DAZN" Konferenzen und Highlights an.

"DAZN" sichert sich Rechte an 121 Spielen

Das jeweilige Topspiel am Dienstagabend wird ab der übernächsten Saison bei Champions-League-Neuling "Amazon" zu sehen sein, der sich die Rechte an insgesamt 16 Partien gesichert hat, davon zwei Playoff-Spiele. Damit hat sich "DAZN" für drei Jahre die exklusiven Rechte an 121 der 137 Spiele von den Playoffs bis zum Finale gesichert.

Gute Nachrichten gibt es auch für das "ZDF". Der öffentlich-rechtliche Sender darf die drei Endspiele 2022, 2023 und 2024 parallel zu "DAZN" zeigen. Während die Finalspiele in das Free-TV zurückkehren, wird der Münchner Pay-TV-Sender Sky erstmals seit dem Jahr 2000 keine Champions-League-Spiele mehr übertragen.

Anzeige: Die Champions League sehen sie live und On-Demand auf DAZN

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.