- Bildquelle: IMAGO/ANP © IMAGO/ANP

München/Amsterdam - Benfica Lissabon hat die Offensivkünstler von Ajax Amsterdam entzaubert und ist erstmals seit sechs Jahren ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Der 37-malige portugiesische Meister gewann das Achtelfinal-Rückspiel beim niederländischen Rekordchampion glücklich mit 1:0 (0:0) und schaffte mit dem Ex-Dortmunder Julian Weigl in der Startelf nach dem 2:2 im Hinspiel die Überraschung. Darwin Nunez erzielte den entscheidenden Treffer (77.).

Amsterdam dominierte von Beginn an und schnürte die Gäste phasenweise ein, die ganz großen Chancen erspielte sich der Gastgeber aber nicht. Lissabon verteidigte geschickt, setzte aber nur selten Nadelstiche.

 Ajax zu harmlos nach der Pause

Ajax war auch nach dem Wechsel überlegen, aber zu harmlos. Vom Glanz der beiden Siege gegen Borussia Dortmund in der Vorrunde war wenig zu sehen. Sebastien Haller, der in den ersten sieben Spielen in der Königsklasse immer getroffen hatte, war weitgehend abgemeldet.

Lissabon kam nur selten nach vorne, nutzte aber die erste Chance zur Führung. Nunez köpfte nach einem Freistoß ein.

Benfica bringt den Sieg über die Zeit

Dabei blieb es am Ende, weil Ajax gegen die defensiv nun kompakten Portugiesen keine klaren Abschlüsse mehr zustande brachte.

In der Liga geht es für beide Teams erst am Sonntag weiter: Ajax empfängt um 14.30 Uhr Feyenoord Rotterdam zum Topspiel, Benfica um 19 Uhr Aufsteiger Estoril Praia. Das Viertelfinale der Champions League wird am Freitag um 12 Uhr in Nyon ausgelost.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atlético Madrid
  • Bayer Leverkusen
  • Bayern München
  • Borussia Dortmund
  • Celtic Glasgow
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dinamo Zagreb
  • Eintracht Frankfurt
  • FC Barcelona
  • FC Kopenhagen
  • FC Porto
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Liverpool FC
  • Maccabi Haifa
  • Manchester City
  • Olympique Marseille
  • Paris Saint-Germain
  • Rangers FC
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • SSC Neapel
  • Tottenham Hotspur
  • Viktoria Pilsen