Karl-Heinz Rummenigge sieht den Super Bowl der NFL als ein Vorbild für die C... - Bildquelle: Getty ImagesKarl-Heinz Rummenigge sieht den Super Bowl der NFL als ein Vorbild für die Champions League © Getty Images

München – Die UEFA plant offenbar eine Veränderung der Champions League. Als Vorbild soll dabei offenbar die NFL dienen. "Das wird den Leuten gefallen, davon bin ich überzeugt", sagte Karl-Heinz Rummenigge gegenüber dem klubeigenen TV-Sender "Bayern TV".

Geplant sei eine "Week of Football", in der die Champions-League-Trophäe ausgespielt wird. Dabei wolle man laut dem Vorstandsvorsitzenden des FC Bayern München "ein bisschen nach dem Vorbild Super Bowl" gehen.

Zudem solle auch die Gruppenphase, die laut Rummenigge anfange, "ein bisschen langweilig zu werden", modifiziert werden.

Bereits im Dezember berichtete die "Times", dass zukünftig ein Liga-Modus angewandt werden könnte. In diesem Fall würde jedes Team in der Vorrunde gegen zehn Gegner antreten.

So ergäbe sich eine Tabelle der insgesamt 32 teilnehmenden Mannschaften. Die ersten 16 würden das Achtelfinale ausspielen.

Veränderungen sind ab 2024 möglich

Der bislang angewandte Modus gilt bis zum Jahre 2024. Die UEFA hat die Pläne bislang nicht kommentiert, scheint einer Veränderung gegenüber allerdings offen zu sein – gerade auch hinsichtlich der K.o.-Phase.

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hatte nach dem Finalturnier in Lissabon das System mit einem Duell pro Begegnung als "interessanter" bezeichnet, weshalb der Verband dies "für die Zukunft in Erwägung" ziehe.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.