Tuchel nimmt das Duell mit dem BVB "total sportlich" - Bildquelle: AFPSIDLOIC VENANCETuchel nimmt das Duell mit dem BVB "total sportlich" © AFPSIDLOIC VENANCE

Köln - Für Thomas Tuchel ist das Champions-League-Duell mit seinem Ex-Klub Borussia Dortmund kein Anlass zum Begleichen alter Rechnungen. "Dieses Spiel ist keine Bühne, um irgendetwas aufzuarbeiten. Die Dinge sind aufgearbeitet und verarbeitet für mich", sagte der Trainer von Paris St. Germain vor dem Achtelfinal-Hinspiel beim BVB am Dienstag (21.00 Uhr). 

Er habe entschieden, sagte Tuchel, sich nicht "in den Mittelpunkt der ganzen Geschichte zu stellen", sondern seine Mannschaft anständig vorzubereiten: "Natürlich ist der BVB ein außergewöhnlicher Fußballklub. Aber jetzt spielen wir mit PSG gegen ihn, und wir nehmen das total sportlich."

Unstimmigkeiten über den Umgang mit dem Anschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus hatten 2017 zum offenen Zerwürfnis zwischen Tuchel und der Vereinsführung um Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke geführt. Nach dem DFB-Pokal-Sieg musste Tuchel gehen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Anzeige:
Die Champions League live und on demand auf DAZN