Krösche: "Wir haben alles in der eigenen Hand" - Bildquelle: Alexander HASSENSTEIN  POOL  AFP SIDALEXANDER HASSENSTEINKrösche: "Wir haben alles in der eigenen Hand" © Alexander HASSENSTEIN POOL AFP SIDALEXANDER HASSENSTEIN

Paris - Sportdirektor Markus Krösche vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig sieht trotz der unglücklichen 0:1 (0:1)-Niederlage bei Paris St. Germain weiterhin gute Chancen auf die K.o.-Runde in der Champions League.

"Wir haben alles in der eigenen Hand. Wenn wir die beiden letzten Spiele gewinnen, sind wir im Achtelfinale - und das ist unser Ziel", sagte der 40-Jährige am Mittwoch.

Leistung war zufriedenstellend

Er sei "sehr zuversichtlich", dass das Team von Trainer Julian Nagelsmann am kommenden Mittwoch beim türkischen Meister Basaksehir Istanbul gewinne, so Krösche, "und dann haben wir ein schönes Endspiel gegen Manchester United". Gegen den englischen Spitzenklub schließt RB am 8. Dezember die Gruppenphase ab.

Der couragierte Auftritt in Paris gibt RB Hoffnungen aufs Weiterkommen. "Wir haben Paris über die ganzen 90 Minuten total dominiert", sagte Krösche. Mit der Leistung könne man "sehr zufrieden" sein, "das Ergebnis ist leider nicht so, wie wir uns das erhofft haben."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.