Svenja Huth brachte Wolfsburg in Führung - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Svenja Huth brachte Wolfsburg in Führung © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben am zweiten Spieltag der Champions League den ersten Sieg eingefahren. Eine Woche nach dem 3:3-Spektakel bei Titelanwärter FC Chelsea gewann das Team von Trainer Tommy Stroot nach starker Offensivleistung mit 5:0 (3:0) gegen Servette Genf aus der Schweiz. Überragende Akteurin des deutschen Pokalsiegers war Nationalspielerin Tabea Waßmuth, die an drei Treffern ihres Teams beteiligt war.

Svenja Huth (18.) brachte die Wölfinnen zunächst in Führung, ehe Waßmuth aufdrehte und mit ihren CL-Treffern Nummer drei und vier (26., 43.) noch vor der Pause für die Vorentscheidung sorgte. Dominique Janssen (51.) und die eingewechselte Joelle Smits (68.) schraubten das Ergebnis nach der Pause weiter in die Höhe. 

Am Mittwoch greifen mit dem deutschen Meister Bayern München und CL-Debütant TSG Hoffenheim die weiteren deutschen Teams in den zweiten Spieltag der reformierten Frauen-Königsklasse ein.

Infos zu den Bundesliga-Spielen

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Spiele der deutschen Teams

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atalanta
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • Beşiktaş
  • Borussia Dortmund
  • BSC Young Boys
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dynamo Kiew
  • FC Barcelona
  • FC Porto
  • FC Sheriff
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Lille OSC
  • Liverpool FC
  • Malmö FF
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Paris Saint-Germain
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • VfL Wolfsburg
  • Villarreal CF
  • Zenit St. Petersburg