- Bildquelle: IMAGO/Moritz M¸ller © IMAGO/Moritz M¸ller

München - Das "Scheißfragen"-Interview von Toni Kroos nach dem gewonnenen Champions-League-Finale sorgt weiterhin für rege Diskussionen.

War die Reaktion des Mittelfeld-Stars von Real Madrid berechtigt? Oder war das Verhalten des 32-Jährigen unsouverän bis unverschämt? Er hatte das Interview schimpfend vorzeitig abgebrochen. 

Interview-Partner Nils Kaben vom "ZDF" hat sich jetzt zu dem ebenso ungewöhnlichen wie emotionalen Gespräch mit Kroos geäußert. Den früheren Nationalspieler hatte die Frage, ob er überrascht gewesen sei, dass Real unter Druck geraten sei, endgültig auf die Palme gebracht. 

"Sollte sich so nicht benehmen"

"Kroos hätte die Frage auch als Vorlage dafür nutzen können, darauf hinzuweisen, dass Real sich schon durch den ganzen Wettbewerb immer in schwierigen Situationen gerettet hatte", sagte Kaben dem "Spiegel".  

Kaben hat sich in der Zwischenzeit mit Reporter-Kollegen ausgetauscht. Man sei "ganz deutlich zu dem Schluss gekommen, dass man sich als Spieler so nicht benehmen sollte".

Es gehe nicht, eine sachliche Frage zum Spielverlauf so ins Persönliche zu kippen. "Ich habe ihm gratuliert, wie es sich gehört. Aber ich erwarte umgekehrt auch Respekt", sagte Kaben.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atalanta
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • Beşiktaş
  • Borussia Dortmund
  • BSC Young Boys
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dynamo Kiew
  • FC Barcelona
  • FC Porto
  • FC Sheriff
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Lille OSC
  • Liverpool FC
  • Malmö FF
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Paris Saint-Germain
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • VfL Wolfsburg
  • Villarreal CF
  • Zenit St. Petersburg