Messi (r.) musste nach einem Zweikampf behandelt werden - Bildquelle: AFPSIDLLUIS GENEMessi (r.) musste nach einem Zweikampf behandelt werden © AFPSIDLLUIS GENE

Barcelona (SID) - Barcelonas Superstar Lionel Messi hat drei Tage vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen Bayern München trotz einer bandagierten linken Wade am Mannschaftstraining teilgenommen. Der Argentinier war am Samstag im Achtelfinal-Rückspiel gegen die SSC Neapel (3:1) Ende der ersten Halbzeit von seinem Gegenspieler Kalidou Koulibaly im Strafraum gefoult worden und musste länger behandelt werden. Er konnte das Spiel jedoch beenden.

Auch der ehemalige Dortmunder Ousmane Dembele absolvierte das Training. Der mehrere Monate verletzte französische Weltmeister stand gegen Neapel nicht im Kader, könnte aber Teil des Barca-Aufgebots für das Finalturnier der Königsklasse in Portugal werden.