Beim Zweitligisten Jahn Regensburg wurden zwei Spieler positiv auf das Coron... - Bildquelle: Imago ImagesBeim Zweitligisten Jahn Regensburg wurden zwei Spieler positiv auf das Coronavirus getestet. © Imago Images

München/Regensburg - Dem DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen Jahn Regensburg und Werder Bremen ist endgültig abgesagt. Das wurde am frühen Montagabend bekannt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Der Grund: Positive Corona-Tests beim Zweitligisten aus Bayern. Regensburgs Geschäftsführer Christian Keller sprach am Montagmittag bereits von "einigen" positiven Tests und sagte weiter: "Wir gehen davon aus, dass die gesamte Mannschaft eine Quarantäneanordnung bekommen wird. Das heißt, dass Dienstag kein Spiel stattfinden wird und Jahn Regensburg in den nächsten zwei Wochen kein Spiel mit seiner Profimannschaft bestreiten wird." 

Jahn-Trainer positiv getestet

Die Mannschaft des Jahn müsste den Regularien nach in Quarantäne, Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic hatte bereits am Freitag aufgrund eines positiven Tests die Partie gegen Paderborn verpasst. Bei ihm handelt es sich laut Keller um die britische Variante des Virus.

"Beim Trainer hat es sich in Nachgang rausgestellt, dass er sich die hochansteckende britische Virus-Mutante eingefangen hat, dass wir davon ausgehen, dass vielleicht die Schutz- und Hygienemaßnahmen, die davor exzellent gegriffen haben, in dem Fall nicht mehr stark genug waren", sagte Keller.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien