In München vorerst kein Thema mehr: Kai Havertz - Bildquelle: AFPSIDMARTIN MEISSNERIn München vorerst kein Thema mehr: Kai Havertz © AFPSIDMARTIN MEISSNER

Köln (SID) - Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München schließt eine Verpflichtung von Bayer Leverkusens Supertalent Kai Havertz zumindest für diesen Sommer aus. "Ich sage es ganz klar: Das wird uns finanziell in diesem Jahr nicht möglich sein", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge im Sport1-Interview vor dem DFB-Pokalfinale gegen die Werkself am Samstag (20.00 Uhr/ARD und Sky).

Zuvor hatte bereits Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß einen sofortigen Kauf des europaweit begehrten Nationalspielers für wenig realistisch erklärt. Rummenigge erläuterte: "Ganz Fußball-Europa und auch der FC Bayern stehen aktuell vor großen finanziellen Herausforderungen, so lange nicht wieder vor Zuschauern gespielt werden kann. Sie kennen ja die Größenordnung, die Rudi Völler bei Bayer Leverkusen im Hinterkopf hat." Zudem haben die Bayern bereits Leroy Sane von Manchester City geholt.

Rummenigge wünscht sich im Sinne stärkerer nationaler Konkurrenz, dass Havertz (21) noch ein Jahr in Leverkusen bleibt. Allerdings soll unter anderem der Champions-League-Sieger und englische Meister FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp starkes Interesse zeigen.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien