Kaiserslautern verpasst den Sprung auf Platz drei - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Kaiserslautern verpasst den Sprung auf Platz drei © FIRO/FIRO/SID/

Duisburg (SID) - Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 3. Fußball-Liga den fünften Sieg in Folge und damit den Sprung auf den Aufstiegsrelegationsplatz verpasst, der MSV Duisburg bremste unter dem neuen Trainer Hagen Schmidt vorerst seine Talfahrt. Die Pfälzer kamen im Duell der Bundesliga-Gründungsmitglieder nicht über ein 1:1 (1:0) bei den Zebras hinaus und bleiben auf Platz sieben.

Duisburg verhinderte die vierte Niederlage in Folge, steckt aber weiter in der Abstiegszone fest. Schmidt, zuletzt Trainer der U17 des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, hatte vor einer Woche die Nachfolge des entlassenen Pawel Dotschew angetreten.

Boris Tomiak (44.) erzielte kurz vor der Halbzeitpause die Führung für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel drängte der MSV auf den Ausgleich - und wurde durch ein Eigentor von Mike Wunderlich (82.) belohnt. In der Schlussphase erlitt der Lauterer Felix Götze nach einem Zusammenprall mit dem Duisburger Rolf Feltscher offenbar eine Kopfverletzung und musste mit der Trage vom Feld gebracht werden. Kurz vor dem Abpfiff sah FCK-Stürmer Daniel Hanslik wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (90.+4).  

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien