Michael Cuisance findet sich beim FC Bayern wiederholt auf der Ersatzbank wi... - Bildquelle: imago images / Werner OttoMichael Cuisance findet sich beim FC Bayern wiederholt auf der Ersatzbank wieder. © imago images / Werner Otto

München - Für Neuzugang Michael Cuisance läuft es beim FC Bayern München momentan überhaupt nicht. Gegen Piräus in der Champions League (2:0) und im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund am Samstagabend (4:0) saß der 20-Jährige jeweils nur auf der Bank. 

Spielpraxis sollte der junge Franzose dann am Sonntag bekommen, in der Drittliga-Begegnung der zweiten Mannschaft des FC Bayern gegen den 1. FC Magedeburg (2:1). Doch anstatt vom Anpfiff an auf dem Spielfeld zu stehen, fand sich Cuisance auch bei Bayern II zunächst auf der Bank wieder.

Beim Anblick der Startaufstellung dürften so manchem Bayern-Fan die Fragezeichen im Gesicht gestanden haben. Wieso stellen die Profis einen Spieler ab, damit dieser dann zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen muss?

Disziplinarische Maßnahme wegen Zuspätkommens

Nachdem er mit der Wahrheit zunächst nicht wirklich rausrücken wollte, erklärte sich Bayern-II-Trainer Hoeneß nach dem Spiel gegenüber dem Sportportal "fussball.news".

Hoeneß verzichtete als disziplinarische Maßnahme auf einen Startelf-Einsatz von Cuisance. Die Profi-Leihgabe saß zunächst auf der Bank, weil er "zu spät zum Treffpunkt kam und wir einfach Regeln haben, an die sich alle halten müssen", so Coach Hoeneß.

Sauer: "Wir haben einfach Regeln, an die sich alle halten müssen"

Bayerns-Nachwuchs-Chef Jochen Sauer gab als Erklärung für die Verspätung an, dass Cuisance im Vorfeld des Spiels Probleme hatte, im Profitrakt an seine Schuhe zu kommen. "Dann muss ich halt einfach so früh kommen, dass mir das nicht passieren kann", so Sauer.

Hoeneß und Sauer versuchten jedoch schnell, den Vorfall zu relativieren. "Es waren nur ein paar Minuten. Die Entscheidung muss aber eben der Trainer treffen", äußerte sich Sauer über die Maßnahme von Hoeneß, Cuisance zunächst auf die Bank zusetzen.

Erst wenige Einsatzminuten für Cuisance

Ein paar Einsatzminuten bekam der 20-Jährige dann aber doch noch. In der 64. Minute wurde Cuisance eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt führte Bayern II durch zwei Treffer von Sarpreet Singh (21. und 30.) bereits 2:0.

Für Cuisance war dies der dritte Einsatz in der Dritten Liga, bei dem sich der junge Mittelfeldspieler laut Hoeneß "bemüht und engagiert" zeigte. 

In der Bundesliga kam Cuisance für die Bayern bisher zu zwei Kurzeinsätzen.

Cuisance schon in der Vergangenheit durch Disziplinlosigkeit aufgefallen

Zusätzliche Brisanz bekommt der Vorfall, da Cuisance auf eine unrühmliche Vorgeschichte zurückblicken kann. So fiel der 20-Jährige während seiner Zeit bei Borussia Mönchengladbach wiederholt durch Disziplinlosigkeit auf.

Seinen Wechsel von den "Fohlen" zum deutschen Rekordmeister hatte Cuisance mit zweifelhaften Methoden forciert und reichlich verbrannte Erde hinterlassen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien