Sportgericht des DFB bestraft Frank Döpper - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Sportgericht des DFB bestraft Frank Döpper © FIRO/FIRO/SID/

Frankfurt am Main (SID) - Gerade erst gefeuert, nun auch noch zu einer Geldstrafe verdonnert: Frank Döpper, ehemaliger Co-Trainer beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, muss 1200 Euro berappen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Grund für die Strafe ist laut DFB "unangemessenes Gestikulieren in Richtung des Saarbrücker Zuschauerblocks" während des Derbys am 17. April gegen den 1. FC Saarbrücken (2:1). Döpper, der zu Wochenbeginn mit seinen Chef Marco Antwerpen beim FCK gehen musste, hatte den FCS-Fans den Mittelfinger gezeigt.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien