Unter anderem Baris Atik (l.) erhebt schwere Rassismus-Vorwürfe gegen Dennis... - Bildquelle: imago images/Jan HuebnerUnter anderem Baris Atik (l.) erhebt schwere Rassismus-Vorwürfe gegen Dennis Erdmann (r.) © imago images/Jan Huebner

München - Nach dem Spiel in der 3. Liga zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem 1. FC Magdeburg (2:1) am Mittwochabend erheben Magdeburger Spieler Rassismus-Vorwürfe gegen Saarbrückens Verteidiger Dennis Erdmann.

Der Magdeburger Mittelfeldmann Amara Conde sagte nach dem Spiel: "Ich möchte niemanden bewusst angreifen, aber das geht so gar nicht. Das meiste ging gegen unseren Mitspieler Sirlord Conteh. Das war der Wahnsinn, da kamen Sprüche wie 'Sag deinen Eltern, die sollen wieder zurückpaddeln'. Das N-Wort hast du permanent gehört und immer war eine dreckige Lache dabei."

Auch Magdeburgs Mittelfeldspieler Baris Atik äußerte sich: "Er hat Amara (Condé, Anm. d. Red.), Sisi (Sirlord Conteh) und mich rassistisch beleidigt. Das kann man nicht dulden. Klar sind Emotionen drin, aber rassistisch beleidigt zu werden, ist richtig asozial."

Noch während der Partie haben Magdeburger Spieler die mutmaßlich rassistischen Äußerungen bei Schiedsrichter Dr. Robert Kampka gemeldet. Dieser habe laut "Bild" allerdings keine Beschimpfungen wahrgenommen oder im Spielberichtsbogen vermerkt. Eine sportgerichtliche Aufklärung der Vorwürfe dürfte damit unmöglich bleiben.

Erdmann selbst bestritt über Saarbrückens Pressesprecher Peter Müller die Anschuldigungen: "Ich habe lediglich gesagt, halte die Klappe und spiele weiter Fußball. Der Schiedsrichter stand dabei direkt daneben."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien