Edouard Mendy wechselt zum FC Chelsea - Bildquelle: AFPSIDSEBASTIEN SALOM-GOMISEdouard Mendy wechselt zum FC Chelsea © AFPSIDSEBASTIEN SALOM-GOMIS

Köln (SID) - Der englische Fußball-Spitzenklub FC Chelsea setzt seine millionenschwere Einkaufstour fort. Die Blues verpflichten nach Kai Havertz, Timo Werner und Co. auch Senegals Nationaltorhüter Edouard Mendy von Stade Rennes. Teammanager Frank Lampard bestätigte am Dienstag, dass der 28-Jährige sich dem obligatorischen Medizincheck unterziehe. "Wenn er ihn besteht, ist er unser Spieler", sagte er.

Mendy soll zwischen 20 und 25 Millionen Euro Ablöse kosten. Chelsea erhofft sich von ihm eine Lösung des Problems auf der Torhüterposition. Der aktuelle Stammkeeper Kepa Arrizabalaga hatte nach einer schwachen Saison 2019/20 auch in den Auftaktspielen in Brighton (3:1) und gegen den FC Liverpool (0:2) gepatzt.

Lampard wurde auf der Pressekonferenz vor dem Drittrundenspiel im Ligapokal gegen den Zweitligisten FC Barnsley auch gefragt, ob Nationalspieler Antonio Rüdiger am Mittwoch (20.45 Uhr) eine Chance erhalte. "Ich habe fünf Innenverteidiger und will nicht jede Woche darüber sprechen, wer spielt oder auf der Bank sitzt", sagte Lampard genervt: "Manchmal müssen Spieler eben draußen sitzen."

Rüdiger tat dies in Brighton über die vollen 90 Minuten und stand gegen Liverpool nicht im Kader. Inzwischen hat sich die Konkurrenzsituation für den 27-Jährigen sogar noch verschärft: Lampard bestätigte, dass Thiago Silva, einer von mit Mendy sieben Neuen für insgesamt über 240 Millionen Euro, gegen Barnsley erstmals im Kader stehen werde.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien