- Bildquelle: Getty © Getty

München/Leicester - 17 Jahre lang, also sein halbes Leben bereits, spielt Christian Fuchs professionell Fußball. 2003 gab Fuchs sein Debüt für den SV Mattersburg in der österreichischen Bundesliga, 2008 wechselte er nach Deutschland zum VfL Bochum, ehe es über Mainz 05 und Schalke zu seiner heutigen Station, Leicester City, ging. 2020 ist sein letztes Vertragsjahr.

Zukunft in den USA - und der NFL?

In einem Interview mit "Sport1" verriet Fuchs: "Meine Familie, Ehefrau und die Kinder leben in New York und durch unseren Sport Complex, der mir und meiner Frau gehört, ist die Zukunft in New York programmiert. Auch mit unserer Fußball Academy, die wir seit sechs Jahren etabliert haben, wollen wir jungen Fußballern die bestmögliche Ausbildung bieten."

Dabei peilt der ehemalige Nationalspieler Österreichs nicht etwa die amerikanische Fußball-Liga MLS an, sondern viel mehr die NFL. Der "Times" sagte Fuchs: "Ich möchte meine 'Fußballkarriere' dort unbedingt fortsetzen, aber dann will ich es (in der NFL) versuchen."

Vorbild Toni Fritsch

Dabei wäre Christian Fuchs nicht der erste österreichische Fußballer, der eine zweite Karriere in der NFL startet. Toni Fritsch, ein 1945 geborene Angreifer, der in 78 Pflichtspielen für Rapid Wien sieben Treffer erzielte und dreimal Meister wurde, beendete 1971 seine Karriere als Fußballer, um bei den Dallas Cowboys zu unterschreiben.

1972 war Fritsch Teil des Cowboys-Kaders, der den Super Bowl VI gewann. Mit Quarterback-Legende Roger Staubach sowie Head Coach Tom Landry bezwangen die Cowboys Don Shulas Miami Dolphins mit 24:3. Genannte Namen finden sich heute alle in der "Hall of Fame" wieder.

Elf erfolgreiche Jahre in der NFL - und ein Rekord

Während die durchschnittliche Karriere eines NFL-Spielers ca. drei Jahre geht, schaffte es Fritsch elf Jahre lang sein Geld in Amerikas größter Sportliga zu verdienen. Neben den Cowboys spielte er für die San Diego Chargers, die Houston Oilers sowie die New Orleans Saints. 1979, in Diensten der Oilers, wurde er sogar ins All-Pro-Team der NFL sowie den Pro Bowl gewählt.

Einen Rekord hält Fritsch heute übrigens noch immer: In 13 Play-Off-Spielen in Serie erzielte Fritsch ein Field Goal, das schaffte sonst nur der zukünftige Hall of Fame-Kicker Adam Vinatieri.

Damit hat Christian Fuchs für sein Vorhaben bereits ein prominentes Vorbild. "Ich will mir nie sagen: 'Was wäre gewesen?' Vielleicht habe ich in fünf Jahren einen Ring."

Kai Esser

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien