Green (M.) jubelt nach dem Europa-League-Sieg - Bildquelle: AFPSIDKIRILL KUDRYAVTSEVGreen (M.) jubelt nach dem Europa-League-Sieg © AFPSIDKIRILL KUDRYAVTSEV

London - Am Mittwoch stemmte Robert Green noch die Trophäe der Europa League in den Himmel, zwei Tage später hat der frühere englische Fußball-Nationaltorwart seine Karriere beendet. Der 39-Jährige, der in der abgelaufenen Saison beim FC Chelsea unter Vertrag stand, aber kein einziges Pflichtspiel für die Blues bestritt, verkündete seine Entscheidung am Freitag per Twitter.

Green hatte nicht zum Kader der Blues für die Europa-League-Saison gehört und wird daher auch nicht als Gewinner des Wettbewerbs geführt. Zur Siegerehrung nach dem 4:1 gegen den FC Arsenal am Mittwoch hatte er aber symbolisch von den Teamkollegen den Pokal überreicht bekommen. Im Laufe seiner Karriere bestritt Green 267 Spiele in der Premier League. Für die englische Nationalmannschaft stand er zwölfmal zwischen den Pfosten. 

"Nach einem unglaublichen Abend in Baku am Mittwoch und nach einer 23 Jahre dauernden Karriere habe ich mich entschieden, dass es der richtige Zeitpunkt ist, vom professionellen Fußball zurückzutreten", schrieb Green. 

Bei der WM 2010 in Südafrika erlebte er seinen wohl schwärzesten Moment. Green war als Stammkeeper vorgesehen, nach einem schweren Fehler im Auftaktspiel gegen die USA musste er aber für David James weichen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Premier League 2019 / 2020

Werbung

Tabelle

Premier League