Kelechi Iheanacho schießt Leicester ins FA-Cup-Finale - Bildquelle: AFPPOOLSIDJOHN SIBLEYKelechi Iheanacho schießt Leicester ins FA-Cup-Finale © AFPPOOLSIDJOHN SIBLEY

Köln (SID) - Leicester City hat erstmals seit 1969 das Endspiel um den englischen FA Cup erreicht. Der Meister von 2016 gewann das Halbfinale gegen den Ligakonkurrenten FC Southampton mit Trainer Ralph Hasenhüttl 1:0 (0:0). Das Tor des Tages vor 4000 Fans im Wembley-Stadion schoss Kelechi Iheanacho (55.).

Gegner im Endspiel am 15. Mai ist der FC Chelsea mit Teammanager Thomas Tuchel, der am Samstag 1:0 (0:0) gegen den designierten englischen Fußball-Meister Manchester City gewonnen hatte. Beim Finale sollen sogar 21.000 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen werden.

Leicester hat alle bisherigen FA-Cup-Finals der Klubgeschichte (1949, 1961, 1963 und 1969) verloren.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien