Der FC Liverpool kann noch maximal 99 Punkte erreichen - Bildquelle: FIROFIROSIDDer FC Liverpool kann noch maximal 99 Punkte erreichen © FIROFIROSID

Köln (SID) - Der FC Liverpool hat den verpassten Punkterekord in der englischen Premier League schnell abgehakt. "Normalerweise arbeiten wir auf einem fast unmenschlichen Konzentrations-Level. Heute haben wir menschliche Fehler gemacht. Das ist nicht schön, aber auch nicht komplett überraschend. Heute ist es eben passiert", sagte Teammanager Jürgen Klopp nach dem 1:2 (1:2) beim FC Arsenal.

Der neue Meister Liverpool kann somit in dieser Saison "nur" noch auf 99 Punkte kommen und die 100-Punkte-Marke von Manchester City aus der Saison 2017/18 nicht mehr erreichen. Gegen die Gunners sorgten zwei kapitale Fehler für die unnötige Niederlage. "Ich glaube, ich habe in einem Spiel gegen Arsenal noch nie 24:3 Torschüsse erlebt. So eine Dominanz hatten wir noch nie, zumindest kann ich mich nicht daran erinnern", sagte Klopp. 

Seit dem Restart hat Liverpool in sieben Spielen nur elf Punkte geholt (1,57 im Schnitt pro Partie), vor der Zwangspause waren es in 29 Spielen 82 Punkte (2,82). In der "Nach-Corona-Tabelle" liegen die Reds damit nur im Mittelfeld. 

Klopp und Co. richten den Blick nun ganz auf das Heimspiel gegen den FC Chelsea am kommenden Mittwoch, im Anschluss an die Begegnung wird das Team auf der berühmten Fantribüne The Kop den Meisterpokal in die Höhe stemmen. Auf einem speziellen Podium und umgeben von Fan-Bannern sollen die Spieler und Mitarbeiter bei der Meisterzeremonie dann geehrt werden.

"An dem Tag geht für uns ein Traum in Erfüllung. Meister der Premier League zu werden, schon dadurch ist ein Traum wahr geworden", sagte Innenverteidiger Virgil van Dijk. Den Pokal wird Kenny Dalglish überreichen, Liverpools Meistercoach von 1990.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien