Überfall auf einen Premier-League-Profi: Die Polizei in England fahndet nach... - Bildquelle: Getty ImagesÜberfall auf einen Premier-League-Profi: Die Polizei in England fahndet nach vier bewaffneten Einbrechern (Symbolfoto) © Getty Images

München - Dieser Angriff wird ihn wohl ein Leben lang verfolgen. Wie die "Sun" berichtet, wurde ein nicht namentlich genannter Premier-League-Star in seinem Zuhause überfallen und ausgeraubt.

Die vier Einbrecher seien mit Macheten bewaffnet gewesen und hätten Sturmhauben getragen, heißt es.

Offenbar drangen sie durch eine Glastür in das umgerechnet knapp 1,8 Millionen Euro teure Anwesen ein. Die Angreifer waren mutmaßlich in dem Irrglauben, der Hausherr sei mit der Nationalmannschaft unterwegs, doch er war dem Bericht zufolge zuvor aus dem Team entlassen worden.

Uhren, Schmuck und Elektrogeräte geklaut

So saß der Profi zum Zeitpunkt des Einbruchs vor dem Fernseher und verfolgte die Partie der Auswahl, seine Partnerin befand sich demnach im Bad.

Beide seien gefesselt worden, bevor das abgelegene Herrenhaus durchwühlt worden sei. Die Räuber sollen Uhren, Schmuck und Elektrogeräte erbeutet haben.

"Wohl der schlimmste Albtraum"

"Das ist wohl der schlimmste Albtraum", wird eine Quelle zitiert: "Er war sehr tapfer und tat sein Bestes, doch sie waren in der Überzahl und traten sehr aggressiv auf."

Ob der Fußballer bei dem Angriff verletzt wurde, ist dem Artikel nicht zu entnehmen. Der ganze Verein sei wegen des Vorfalls in Aufruhr.

"Spieler lebt ziemlich unauffällig"

Weiter sagte die Quelle: "Der Spieler lebt abseits des Spielfeldes ziemlich unauffällig und war deshalb geschockt, dass er ins Visier geraten ist. Er stellt sein Vermögen nicht zur Schau und genießt es, so normal wie möglich zu leben."

Von der Polizei hieß es: "Es wurde ins Haus eingedrungen, Schmuck sowie andere Haushaltsgegenstände wurden gestohlen. Die Ermittlungen dauern an."

Erinnerungen an Überfall auf Keeper Olsen

Bereits häufiger gab es in England Berichte von Überfällen auf Häuser von Fußballprofis. Banden nutzen dabei besonders häufig Auswärtsspiele für ihre Einbrüche. Doch immer häufiger werden die Spieler auch Opfer, wenn sie zu Hause sind.

Die "Sun" erinnert an ihren eigenen Bericht aus dem März, als Robin Olsen, damaliger Keeper vom FC Everton, mit seiner Frau und den zwei kleinen Kindern von Bewaffneten heimgesucht wurden. Der mit einem Messer bedrohte Schwede händigte unter anderem Schmuck und eine Uhr aus.

Ancelotti-Tochter überraschte Einbrecher

Im Februar war ein Safe aus dem Haus des damaligen Everton-Coaches Carlo Ancelotti gestohlen worden. Die Einbrecher wurden von der Tochter des Italieners überrascht, entkamen jedoch.

Mesut Özil war 2019 zu seiner Zeit beim FC Arsenal vor dem Anwesen von Teamkollege Sead Kolasinac von zwei Männern auf einem Roller attackiert worden, die der Bosnier jedoch in die Flucht schlug.

Die Angreifer, die einer achtköpfigen Bande angehören, wurden mittlerweile zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien