- Bildquelle: Getty © Getty

München - Die britische Regierung will im kommenden Monat die Glücksspielgesetze im Land aktualisieren. Laut "BBC" soll ihr dabei auch ein Schreiben vorliegen, das ein Verbot von Wettanbietern als Trikotsponsor für Fußballteams aus der Premier League vorsieht.

Ein Sprecher aus der Abteilung für "Digitales, Kultur, Medien und Sport" erklärte der "BBC", dass man die umfassendste Ausarbeitung des Glücksspielgesetzes seit 15 Jahren plane und dementsprechend einen Entwurf in den kommenden Woche veröffentlichen werde. Aufgrund dieser Verzögerung wird laut Medienberichten aber frühestens ab der Saison 2023/24 mit einer Umsetzung dieser Pläne gerechnet.

Die Premier League selbst könnte aber auch vorgreifen und die Werbung freiwillig von den Trikots nehmen. Ein Vertreter der Liga sagte im Vorfeld, dass "eine selbst regulierte Herangehensweise eine praktische und flexible Alternative zu einer Rechtsprechung und absolutem Verbot wäre." Damit würde die Liga den Teams wohl mehr Zeit geben, sich nach anderen Sponsoren umzusehen.

Aktuell wäre fast die Hälfte aller Vereine von einem Verbot dieser Sponsoren betroffen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien