Spotify-Gründer Ek wird den FC Arsenal nicht kaufen - Bildquelle: AFPSIDTORU YAMANAKASpotify-Gründer Ek wird den FC Arsenal nicht kaufen © AFPSIDTORU YAMANAKA

Los Angeles - Die Eigentümer des englischen Erstligisten FC Arsenal haben das offizielle Kaufangebot von Daniel Ek, Gründer des Audio-Streaming-Dienstes Spotify, abgelehnt.

Das gab der schwedische Milliardär am Samstag via Twitter bekannt. "Diese Woche ging ein Angebot an Miteigentümer Josh Kroenke und seine Bankiers. Sie haben geantwortet, dass sie das Geld nicht brauchen", so Ek.

Der aktuelle Vereinsboss Stan Kroenke war im Zusammenhang mit der geplanten Teilnahme des Premier-League-Klubs an der mittlerweile zu den Akten gelegten European Super League heftig kritisiert worden.

Der US-Milliardär ist seit einem Jahrzehnt Mehrheitseigner bei Arsenal und übernahm 2018 die Kontrolle des Klubs.

"Ich bin seit meinem achten Lebensjahr Arsenal-Fan. Arsenal ist mein Team", sagte Ek, der auch nach der Absage von Kroenke die Hoffnung nicht aufgegeben hat. "Sollte sich die Situation jemals ändern, wäre ich nach wie vor interessiert", erklärte Ek.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien