Mauricio Pochettino ist nicht mehr Trainer von Tottenham Hotspur. - Bildquelle: 2019 Getty ImagesMauricio Pochettino ist nicht mehr Trainer von Tottenham Hotspur. © 2019 Getty Images

London – Der Argentinier Mauricio Pochettino ist nicht mehr Trainer des englischen Top-Klubs Tottenham Hotspur. Dies teilten die "Spurs" auf ihrem Twitter-Account mit. Mit ihm müssen auch seine Assistenten Jesus Perez, Miguel D’Agostino und Antoni Jimenez den Klub verlassen.

Pocchettino übernahm im Mai 2014 das Traineramt und führte Tottenham viermal in Folge in die UEFA Champions League. Dort erreichte er mit seinem Team in der vergangen Saison sogar das Finale, wo er erst Jürgen Klopp und dem FC Liverpool unterlag.

Tottenhams Präsident Daniel Levy kommentierte die Entlassung auf der Klub-Homepage wie folgt: "Die Ergebnisse zum Ende der abgelaufenen Saison und jetzt in der aktuellen waren sehr enttäuschend. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Mauricio und sein Team werden immer ein Teil der Geschichte des Klubs sein." Aktuell liegen die "Spurs" auf einem enttäuschenden 14. Platz in der Premier League.

Laut "Sport Bild" gilt der 47-Jährige auch als Trainerkandidat beim FC Bayern München.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien