Liverpool hat sich auf dem Transfermarkt zurückgehalten - Bildquelle: AFPSIDFABRICE COFFRINILiverpool hat sich auf dem Transfermarkt zurückgehalten © AFPSIDFABRICE COFFRINI

Hamburg - Jürgen Klopp entdeckte den Schwaben in sich. Sparsam, ja geradezu bescheiden ließ der gebürtige Stuttgarter die großen Deals am Champions-League-Sieger FC Liverpool vorbeirauschen. Nur 1,9 Millionen Euro gaben die Reds in diesem Sommer für neue Spieler aus - seit diesem Freitag geht nichts mehr.

"Wenn nichts passiert, gab es nicht die richtigen Optionen", sagte Klopp: "Niemand holt Spieler, um nur auf dem Markt aktiv zu sein. Das ergibt keinen Sinn." Die meisten anderen Klubs waren deutlich aktiver.

Die Premier League präsentierte sich - bis auf Klopp und seinen deutschen Kollegen Daniel Farke bei Norwich City - im Kaufrausch. Nur knapp blieb die solventeste Liga in Europa unter der Höchstmarke von 1,43 Milliarden Pfund (1,51 Milliarden Euro) aus dem Jahr 2017. Laut der BBC gaben die Klubs diesmal 1,41 Milliarden Pfund aus.

Arsenal an der Spitze

Besonders spendierfreudig präsentierte sich der FC Arsenal, rund 167 Millionen Euro wurde der Klub von Bernd Leno, Mesut Özil und Shkodran Mustafi los. Auf den letzten Drücker gelang mit der Verpflichtung von David Luiz (FC Chelsea) noch ein echter Coup. Den teuersten Zugang verzeichnete aber Manchester United mit dem Einkauf von Nationalspieler Harry Maguire für 87,5 Millionen Euro - er ist jetzt der teuerste Verteidiger der Welt.

Auch in der Bundesliga bediente sich Englands Topliga fleißig. Unter anderem fanden Jean-Philippe Gbamin (zuvor Mainz 05/25 Mio) in Everton, Sebastien Haller (Eintracht Frankfurt/40 Mio) bei West Ham United und Joelinton in Newcastle (TSG Hoffenheim/44 Mio) neue Aufgaben. Auf den letzten Drücker lieh der FC Southampton den österreichischen Nationalspieler Kevin Danso vom FC Augsburg aus - Kaufoption inklusive.

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic atmete angesichts der finanziellen Macht der Inselklubs nun tief durch. "Das Schönste ist, dass in England nun das Transferfenster zu ist. Jetzt reguliert sich der Markt ein wenig", sagte Bobic bei Nitro.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Premier League 2019 / 2020

Werbung

Tabelle