Christoph Kramer blickt auf das Spiel Play-off-Spiel gegen Sarajevo voraus - Bildquelle: GettyChristoph Kramer blickt auf das Spiel Play-off-Spiel gegen Sarajevo voraus © Getty

München - Schafft Borussia Mönchengladbach den Sprung in die Gruppenphase der Europa League? Am Donnerstag (ab 20:30 Uhr live bei kabel eins und auf ran.de) geht es für die Fohlen im Playoff-Rückspiel gegen den FK Sarajevo. Nach dem 3:2-Sieg im Hinspiel stehen die Chancen auf ein Weiterkommen sehr gut.

Auch Weltmeister Christoph Kramer fiebert dem Spiel entgegen. Im Exklusiv-Interview mit ran erklärt die Leihgabe von Bayer Leverkusen: "Die Europa League wäre meine erste internationale Erfahrung auf Vereinsebene. Wir haben dafür ein ganzes Jahr lang geackert und hart gearbeitet. Jetzt wollen wir uns am Donnerstag belohnen und in die Gruppenphase einziehen. Dann haben wir den Grundstein von der letzten Saison vergoldet."

"Damit muss ich jetzt leben"

Weiterhin präsent ist beim 23-Jährigen auch die Weltmeisterschaft in Brasilien. Die vermehrte Aufmerksamkeit der letzten Wochen nimmt der Mittelfeldspieler gelassen. Eine persönliche Veränderung stellt Kramer nicht fest: "Mich hat der WM-Titel nicht verändert, aber die Wahrnehmung um meine Person ist natürlich eine andere."

Bei Aussagen des Weltmeisters werde mittlerweile genauer hingehört. "Jedes Wort, das man sagt, wird ein bisschen auf die Goldwaage gelegt. Das ist eine Sache, mit der muss ich jetzt leben. Das ist nicht immer angenehm, aber ich empfinde es auch nicht als störend", so der Nationalspieler.

Das komplette Exklusiv-Interview mit Christoph Kramer gibt es am Donnerstag, ab 20:30 Uhr, während der Europa-League-Übertragung live bei kabel eins und auf ran.de!

Werbung

Werbung

Werbung