AS Rom quält sich ins Achtelfinale der Europa-League - Bildquelle: imagoAS Rom quält sich ins Achtelfinale der Europa-League © imago

Köln - Der dreimalige italienische Fußball-Meister AS Rom hat sich ins Achtelfinale der Europa League gequält. Die Römer, in der Gruppenphase Gegner von Borussia Mönchengladbach, kamen im Rückspiel der ersten K.o.-Runde bei KAA Gent zu einem 1:1 (1:1) und zogen dank des 1:0-Erfolgs im ersten Duell in die Runde der letzten 16 ein. 

Erstmals im Achtelfinale eines europäischen Wettbewerbs steht der Linzer ASK. Die vom langjährigen Bundesliga-Profi Valerien Ismael trainierten Österreicher setzten sich gegen AZ Alkmaar aus den Niederlanden 2:0 (1:0) durch, das Hinspiel hatte 1:1 geendet. 

Espanyol Barcelona gewann gegen die Wolverhampton Wanderers zwar 3:2 (1:1), konnte das Hinspiel-0:4 gegen den Premier-League-Klub aber nicht wettmachen.

Gent durfte nach dem Treffer von Jonathan David (25.) auf das Achtelfinale hoffen, Romas Jungstar Justin Kluivert (29.) antwortete aber auf Vorlage des Ex-Dortmunders Henrich Mchitarjan schnell. Matchwinner des LASK war Sturm-Youngster Marko Raguz, der beide Treffer (44., Foulelfmeter/50.) erzielte.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Anzeige: Internationaler Fußball live und on Demand bei DAZN

Aktuelle Spiele

20.02.2020
26.02.2020
27.02.2020
28.02.2020