Roger Schmidt muss mit Eindhoven einen Dämpfer hinnehmen - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Roger Schmidt muss mit Eindhoven einen Dämpfer hinnehmen © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Trainer Roger Schmidt hat mit der PSV Eindhoven in der Europa League einen weiteren Dämpfer hinnehmen müssen. Der niederländische Fußball-Spitzenklub kam bei der vom früheren Bundesligacoach Niko Kovac betreuten AS Monaco nicht über ein 0:0 hinaus. Die PSV, bei der Philipp Max durchspielte und Mario Götze erkrankt fehlte, muss als Dritter der Gruppe B ums Weiterkommen fürchten.

Besser ergeht es Monaco, das auch im vierten Spiel im laufenden Wettbewerb ohne Niederlage blieb. Das Team um EM-Teilnehmer Kevin Volland und Torhüter Alexander Nübel führt die Tabelle an.

Der deutsche Trainer Markus Gisdol verbuchte bei seinem zweiten Europa-League-Spiel mit seinem neuen Klub Lokomotive Moskau einen Achtungserfolg. Bei Galatasaray Istanbul erkämpfte sich der russische Klub ein 1:1 (0:1), Moskaus Torschütze Francois Kamano (73.) war von Gisdol kurz vor dem Treffer eingewechselt worden.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Aktuelle Spiele