Traf zum 1:0: Sergio Reguilon - Bildquelle: AFPPOOLSIDWOLFGANG RATTAYTraf zum 1:0: Sergio Reguilon © AFPPOOLSIDWOLFGANG RATTAY

Köln (SID) - Rekordsieger FC Sevilla ist mühelos ins Viertelfinale der Europa League eingezogen. Das spanische Spitzenteam setzte sich im Achtelfinale in Duisburg 2:0 (2:0) gegen AS Rom durch und bekommt es am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) an gleicher Stelle mit dem Sieger des Duells zwischen den Wolverhampton Wanderers und Olympiakos Piräus zu tun.

Am Donnerstag trafen Sergio Reguilon (22.) und Youssef En-Nesyri (44.) für den fünfmaligen Titelträger aus Sevilla. Weil das Hinspiel wegen der Corona-Pandemie ausgefallen war, wurde nur eine Partie auf neutralem Platz ausgetragen.

Ab dem Viertelfinale geht es im K.o-Turnier in Nordrhein-Westfalen weiter. Dort ist auch der Bundesligist Bayer Leverkusen vertreten, die Werkself trifft am Montag in Düsseldorf auf Inter Mailand.

Aktuelle Spiele

20.02.2020
26.02.2020
27.02.2020
28.02.2020