- Bildquelle: imago/Team 2 © imago/Team 2

Liverpool - Nach dem Unentschieden im Hinspiel geht es für Borussia Dortmund und den FC Liverpool im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League am Donnerstag ums Ganze (ab 20:35 Uhr im Liveticker auf ran.de und in der App über den Reiter "Live/Ergebnisse").

+++ Update: 20:04 Uhr: Das sind die Aufstellungen +++

FC Liverpool: Mignolet - Clyne, Lovren, Sakho, Moreno - Can, Milner - Lallana, Coutinho - Firmino - Origi.

Borussia Dortmund: Weidenfeller, Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Weigl, Castro - Mkhitaryan, Kagawa, Reus - Aubameyang

+++ Update: 17:30 Uhr: Die Party startet in der Innenstadt +++

+++ Update: 17:15 Uhr: Diesen Spielern droht eine Sperre +++

Wie in der Champions League sind Spieler mit drei gelben Karten auch in der Europa League für das kommende Spiel gesperrt. Da die gesammelten gelben Karten erst im Halbfinale gelöscht werden, müssen einige Spieler vorsichtig sein.

Auf Seiten der Dortmunder wären Sven Bender und Sokratis bei einer weiteren gelben Karte im Halbfinale nicht spielberechtigt. Für Liverpool müssen sich Alberto Moreno, Dejan Lovren, Nathaniel Clyne, Philippe Coutinho und Roberto Firmino zusammen reißen.

+++ Update: 16:30 Uhr: Beide Vereine sind in Top-Form +++

Sowohl Borussia Dortmund, als auch der FC Liverpool befinden sich auf europäischer Ebene in Top-Form. Während die Borussia seit Beginn der Gruppenphase sieben seiner elf Spiele gewinnen konnte, ist Liverpool bisher noch unbesiegt!

Statistisch gesehen gibt es für beide Mannschaften Gründe, ins Halbfinale einzuziehen. Optimistisch gestimmt ist das Dortmunder Lager vor allem wegen der grandiosen Auswärtsbilanz mit fünf Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Auf der anderen Seite konnte in 15 Spielen noch nie eine deutsche Mannschaft an der Anfield Road gewinnen.

+++ Update: 15:55 Uhr: Für Aki Watzke ist der Spaß vorbei +++

+++ Update: 15:00 Uhr: Klopp: "Wir haben die Qualität um ins Halbfinale zu kommen +++

Auf der gestrigen Pressekonferenz gab Jürgen Klopp einen Einblick, wie wie die Stimmung innerhalb seiner Mannschaft ist und was für ihn die entscheidende Kompenente im Rückspiel gegen Dortmund sein könnte.

Klopp: "Wir haben die Qualität, um ins Halbfinale zu kommen. Wir werden alles versuchen und das sehe ich beim Team - sie wollen es! Wir vertrauen ihnen und sie vertrauen auf sich selbst.

Die Atmosphäre war bislang wundervoll in der Europa League. Wir müssen den Level vom United-Spiel noch toppen. Die Fans sind ein größerer Vorteil als das Auswärtstor. Das letzte Spiel können wir ignorieren. Das ist ein Neustart."

+++ Update: 13:45 Uhr: Gänsehaut Atmosphäre +++

Im ersten Aufeinandertreffen der prestigeträchtigen Vereine schwebte schon vor dem Spiel eine Gänsehautatmosphäre im Stadion, als beide Fanlager zusammen die Vereinshymne "You'll never walk alone" sangen. Auch in Liverpool soll heute von den Rängen für eine magischen Nacht gesorgt werden.

Der FC Liverpool hat auf seiner Vereinshomepage eine Auswahl der besten YNWA zusammen gestellt.

+++ Update: 13:13 Uhr: Anschwitzen beim BVB +++

Die Dortmunder bereiten sich auf die große Partie heute Abend vor. Allerdings etwas kurios. Aber seht selbst:

Den Ball gegen die Latte werfen und dann per Kopf versenken - aber viele sind es nicht, die das schaffen.

+++ Update: 12:40 Uhr: Fokus liegt auf der Europa League +++

Sowohl Thomas Tuchel, als auch Jürgen Klopp, legen den Fokus im Saisonendspurt klar auf die Europa League. Immerhin ist es für beide Klubs die letzte Möglichkeit, um einen Titel mitzuspielen. 

Um im Europa-League-Rückspiel alle Kräfte beisammen zu haben, rotierten beide Trainer am Wochenende enorm. Im Revierderby gegen Schalke 04 schonte Thomas Tuchel gleich acht Profis, Jürgen Klopp ließ sieben seiner Stammspieler zunächst auf der Bank platz nehmen. Somit sollten alle 22 Akteure heute Abend mit vollen Akkus auf dem Platz stehen.

+++ Update: 8:00 Uhr: Gedenken an Hillsborough +++ 

Am Freitag jährt sich die Hillsborough-Katastrophe zum 27. Mal. Am 15. April 1989 kamen 96 Liverpool-Fans in einem völlig überfüllten Fan-Block während des FA-Cup-Halbfinales bei Nottingham Forrest ums Leben. Die BVB-Fans wollen am Donnerstag beim Auswärtsspiel mit einer Choreographie den Opfern der Massenpanik gedenken. Die Zahlen "9" und "6" sollen auf großen Tafeln in den Vereinsfarben schwarz und gelb gezeigt werden, um den Opfern zu gedenken.

Schon in der vergangenen Woche verdienten sich die Dortmunder Fans den Respekt der Liverpooler Anhänger, als beide Fan-Lager gemeinsam die Hymne "You'll never walk alone" sangen. Auch Jürgen Klopp wurde von Fans und Verein herzlich empfangen, der Coach schenkte seinem Ex-Klub allerdings nichts: Der FC Liverpool ging durch ein starkes Tor des erst 20-jährigen Divock Origi in der 36. Minute in Führung.

"Reds" leicht im Vorteil

Nachdem die Dortmunder den Schock überwunden hatten, kämpfte sich der BVB zurück - Mats Hummels gelang der Ausgleichstreffer. Das Rückspiel an der Anfield Road wird sicher nicht einfacher, zumal die "Reds" durch das Auswärtstor leicht im Vorteil sind.

Auch Liverpools Torschütze glaubt an das Team: "Es sind zwei gute Mannschaften auf Augenhöhe. Jetzt müssen wir es nur in Anfield zu Ende bringen. Wenn wir wieder mutig sind und an uns glauben, werden wir das schaffen", sagte Divock Origi dem "kicker".

Tuchel: Alles auf eine Karte

Borussia Dortmund ordnete dem Weiterkommen sogar das Revier-Derby unter, wie Thomas Tuchels Aufstellung am Wochenende zeigte. Für seine vielen Rotationen gegen Erzfeind Schalke erntete er viel Kritik.

Da die Meisterschaft für den BVB angesichts des Rückstandes auf die Bayern ein ziemlich unrealistisches Ziel geworden ist, zählt der internationale Titel.

Dafür durften sich etwa Marco Reus und Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang am Wochenende erholen. Auch Ilkay Gündogan könnte in Liverpool von Beginn an spielen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

FC Liverpool: Mignolet - Clyne, Lovren, Sakho, Moreno - Can - Allen, Milner - Lallana, Coutinho - Origi

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Hummels, Bender - Gündogan, Weigl - Durm, Schmelzer - Mkhitaryan, Reus - Aubameyang

FC Liverpool gegen Borussia Dortmund, 14. April, ab 20:35 Uhr

Live im TV: bei Sky und Sport1

Im Livestream: bei SkyGo und im Sport1-Livestream

Im Liveticker auf ran.de: ZUM LIVETICKER

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Aktuelle Spiele