Zum Jubeln hat Muhammed Gümüskaya (r.) dann jemanden gefunden - Bildquelle: imago images/Seskim PhotoZum Jubeln hat Muhammed Gümüskaya (r.) dann jemanden gefunden © imago images/Seskim Photo

München - Das Vereinswappen auf den Trikots von Fußballern bekommt manchmal mehr Aufmerksamkeit als die Ehefrauen der Kicker. Hier ein Küsschen, da ein Küsschen.

Die hochtrabende Liebesbekundung hat auch in Zeiten von wechselhaften Beziehungen zwischen Klubs und Spielern große Tradition. 

Doch was tun, wenn es einen Kuss zu verteilen gibt, aber kein Empfänger da ist? Muhammed Gümüskaya von Fenerbahce Istanbul suchte vergeblich nach dem Vereinslogo auf seinem Trikot, nachdem er in der Europa-League-Qualifikation das 1:0 gegen HJK Helsinki erzielt hatte. Links war es nicht, rechts auch nicht. 

Schuld ist der Trikothersteller Puma, dessen neue Kollektion ohne Wappen auskommt - nicht die einzige fragwürdige Entscheidung beim Design der Trikots. 

Gümüskaya wird den Treffer wohl nicht so schnell vergessen. Zum einen wegen des missglückten Jubels, zum anderen weil es sein Debütor und der Siegtreffer war. 

Der ran Bundesliga Manager ist da! Stelle dir an jedem Spieltag die Mannschaft deiner Träume zusammen und zeige der Konkurrenz mit cleveren Transfers, dass du der Beste bist. Es warten attraktive Haupt- und Spieltagspreise. Starte jetzt auf bundesligamanager.ran.de!

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Infos zu den Bundesliga-Spielen

Aktuelle Spiele