Tedesco schied mit Leipzig in Glasgow aus - Bildquelle: AFP/SID/ANDY BUCHANANTedesco schied mit Leipzig in Glasgow aus © AFP/SID/ANDY BUCHANAN

Glasgow (SID) - Trainer Domenico Tedesco hat Fußball-Bundesligist RB Leipzig nach dem bitteren Halbfinal-Aus in der Europa League auf den Saisonendspurt eingeschworen. "Wir haben in den letzten Spielen die Stabilität verloren und die gilt es, ganz ganz schnell wieder zurückzugewinnen", sagte Tedesco nach dem enttäuschenden 1:3 (0:2) im Rückspiel bei den Glasgow Rangers am Donnerstag. 

Mehr zum Thema: Wir haben die wichtigsten Informationen zum Europa League Finale 2022 zusammengefasst. Und: So sehen Sie das Finale der Europa League zwischen Eintracht Frankfurt und den Glasgow Rangers live im TV und im Live-Stream. Außerdem: Wir bieten einen Live-Ticker zum Europa League Finale 2022.

Trotz einer 1:0-Führung aus dem Hinspiel verpasste Leipzig das Finale in Sevilla am 18. Mai. Auch in der Liga lief es bei zwei Niederlagen in Serie zuletzt nicht rund, wodurch Leipzig in der Tabelle aus den Champions-League-Rängen rutschte. Gleichzeitig hat RB aber noch im DFB-Pokal-Finale am 21. Mai gegen den SC Freiburg eine weitere Chance auf den ersten Titel der Vereinsgeschichte.

"Wir haben jetzt drei Finalspiele. Und dann wird es Zeit, sich von so einer Seite zu zeigen, dass du so ein Ding einfach mal ziehen kannst", forderte Mittelfeldspieler Konrad Laimer bei RTL: "Dafür spielen wir doch Fußball, dass wir auch endlich mal so ein Spiel gewinnen." In der Bundesliga trifft Leipzig am Sonntag (19.30 Uhr/DAZN) auf den FC Augsburg, bevor es am 34. Spieltag zu Arminia Bielefeld geht. 

In Glasgow, so Tedesco, habe seine Mannschaft vor allem zu Beginn die enorm lautstarken Fans im legendären Ibrox Stadium gespürt. Es sei eben eine Sache, "ein Stadion zu beschreiben, die andere ist es aber, es zu erleben", sagte der Coach. Der 36-Jährige selbst zeigte sich angetan von der unheimlich intensiven Atmosphäre: "Das war das Beste, was ich bis jetzt in einem Stadion erleben durfte. Elektrisierend, wahnsinnig."

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Aktuelle Spiele