Frank de Boer. - Bildquelle: imago images/Pro ShotsFrank de Boer. © imago images/Pro Shots

München - Es kann hin und wieder nicht schaden, in die Fanseele hineinzuhorchen. Sie wahrzunehmen, und Stimmungen und Meinungen anzunehmen. Um möglicherweise Maßnahmen auszuloten.

Vor allem dann, wenn eine erfolgsverwöhnte Fußball-Nation so leiden musste wie zuletzt die Niederlande. Immerhin ist es bereits sieben Jahre her, dass die "Elftal" zuletzt ein Spiel bei einem großen Turnier absolvierte.

Sehnsüchte wachsen

Was dem Sieg beim Spiel um WM-Platz drei 2014 folgte, waren bittere Jahre mit verpassten Qualifikationen für die EM 2016 und die WM 2018. Tiefschläge, Peinlichkeiten.

Der letzte Sieg bei einer EM-Endrunde liegt schon 13 Jahre zurück. 

In dieser Zeit wachsen Sehnsüchte.

Deshalb ist die Vorfreude vor dem EM-Auftakt gegen die Ukraine in Amsterdam am Sonntag (ab 21 Uhr im Liveticker auf ran.de) riesig, was die Niederländer traditionell gerne auch visuell mitteilen.

Aus gewaltiger Vorfreude erwächst dann oft auch ganz automatisch Druck, erst recht bei "Oranje", einem zwar kleinen, aber stolzen Fußball-Land.

Und stolz ist man bei den deutschen Nachbarn vor allem auf sein 4-3-3, auf das sogenannte "Voetbal total", denn mit der Spielphilosophie hat man es an die Spitze des Weltfußballs geschafft, damit hat man den Fußball und dabei gleich mehrere Generationen geprägt.

Die Taktik gehört zur niederländischen Fußball-Identität. Punkt. Nein - Ausrufezeichen!

Und an das Heiligtum der Nation macht sich Frank de Boer weiter munter zu schaffen. Der Bondscoach. Ausgerechnet.

5-3-2. Fünf. Drei. Zwei. Oder wahlweise 3-5-2, wie de Boer es umschreibt. "Ich finde 5-3-2 klingt etwas negativ", sagte er.

So oder so: Natürlich wittern die Traditionalisten Verrat. Das führt dann zu kuriosen Aktionen.

Unmittelbar vor dem EM-Auftaktspiel starteten Fans sogar eine Protest-Aktion per Flugzeug. "Frank, wie immer 4-3-3", forderten die Fans beim Überfliegen des Trainingszentrums in Zeist von de Boer eine Rückkehr zur klassischen, niederländischen Grundformation. 

Die besten Leute an den richtigen Stellen

Doch keine Chance.

"Danke für den Tipp. Aber es bleibt beim 3-5-2", sagte de Boer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel und betonte, dass dies eine ungewöhnliche Aktion sei, die man aber nicht zu große machen solle: "Mit dieser Aufstellung haben wir die besten Leute an den richtigen Stellen. Spieler, die das ganze Jahr über großartig gespielt haben."

Dass der Druck damit noch mehr steigt, muss man nicht erwähnen.

Nun ist de Boer nicht per se ein bornierter Veränderer, der mit dem Holzhammer auf Traditionen einprügelt, schließlich hat der frühere Verteidiger in den 80er Jahren "Voetbal total" in der Ajax-Jugend quasi mit der Muttermilch aufgesogen.

Man muss fairerweise dazu sagen, dass de Boers Vorgänger Ronald Koeman die Abkehr vom 4-3-3 einleitete und de Boer das System auch für die Zukunft nicht komplett ausschließt.

"Man kann mit einer Auswechslung wieder 4-3-3 spielen", sagte er. Die Spieler haben die Veränderung angenommen. "Es geht um die Interpretation. Mit Ausnahme von ein paar Jungs ist jeder es gewohnt, 4-3-3 zu spielen, aber 5-3-2 oder 3-5-2, wie auch immer man es nennen möchte, kommt gut an", sagte Georginio Wijnaldum. 

"Können jeden schlagen"

Der künftige PSG-Star gehört zu den Leistungsträgern, neben Stefan de Vrij (Inter Mailand), Matthijs de Ligt (Juventus Turin), Daley Blind (Ajax Amsterdam), Frenkie de Jong (FC Barcelona) und Davy Klaassen (Ajax). Ein Kader, mit dem etwas möglich ist.

"Wenn wir gut spielen, können wir jeden schlagen. Ich denke, wir können um den Titel mitspielen", sagt de Boer bei t-online.de: "Unser Ziel ist, natürlich, das Turnier zu gewinnen. Das muss immer das Ziel sein."

Aber: "Ich bin Realist, und deshalb sage ich: Das Erreichen des Halbfinals wäre für uns ein tolles Ergebnis." 

Dann wäre wohl auch die niederländische Fanseele besänftigt. Sogar ohne 4-3-3.

Andreas Reiners

Du willst die wichtigsten EM-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

EM-Spielplan

11.06.2021
12.06.2021
13.06.2021
14.06.2021
15.06.2021
16.06.2021
17.06.2021
18.06.2021
19.06.2021
20.06.2021
21.06.2021
22.06.2021
23.06.2021
26.06.2021
27.06.2021
28.06.2021
29.06.2021
02.07.2021
03.07.2021
06.07.2021
07.07.2021
11.07.2021

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien