DFB-Trainer Joachim Löw (r.) setzt auf Ilkay Gündogan - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDDFB-Trainer Joachim Löw (r.) setzt auf Ilkay Gündogan © PIXATHLONPIXATHLONSID

Tallinn - Bundestrainer Joachim Löw hat für das EM-Qualifikationsspiel am Sonntag (20.45 Uhr im Liveticker auf ran.de) in Estland wieder mehr Alternativen. "Die personelle Situation hat sich ein bisschen entspannt", sagte Löw vor dem Abschlusstraining am Samstagabend in Tallinn.

Im Gegensatz zum Länderspiel gegen Argentinien (2:2) kann Löw wieder mit Marco Reus, Ilkay Gündogan und Timo Werner planen. "Ilkay wird auf jeden Fall spielen", sagte Löw: "Über die Besetzung im Sturm mache ich mir noch ein paar Gedanken." Nach den zahlreichen Absagen stehen dem Bundestrainer drei Torhüter und 16 Feldspieler zur Verfügung.

Estland erst mit einem Punkt

Gegen das Tabellenschlusslicht der Gruppe C (1 Punkt) plant Löw einen Sieg fest ein, auch wenn es "kein Selbstläufer wird". In der Gruppe dürfe man sich "keine Punktverluste mehr leisten". Daher erwartet Löw, "dass die Mannschaft das Spiel seriös angeht".

Kapitän Manuel Neuer forderte eine "hochkonzentrierte Vorstellung". Man brauche gegen die Esten "eine gute Raumaufteilung, ein schnelles Passspiel".

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Estland: Lepmets - Teniste, Baranow, Kreida, Kallaste - Mets - Senjow, Käit, Wassiljew, Ojamaa - Sorga.

Deutschland: Neuer - Klostermann, Koch, Süle, Halstenberg - Kimmich, Gündogan - Havertz - Reus, Gnabry, Werner

Schiedsrichter: Georgi Kabakow (Bulgarien)

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

EM 2016 live in SAT.1 und auf ran.de

EM-Videos

EM-Galerien