Panini bringt zur EM 2024 kein Sammelalbum mehr heraus - Bildquelle: GettyPanini bringt zur EM 2024 kein Sammelalbum mehr heraus © Getty

München - Sie gehören zu Fußball-Turnieren dazu wie kaum etwas anderes: Panini-Hefte.

Seit Jahrzehnten werden pünktlich zu EM und WM die kleinen Sammelbilder mit den Spielern aller Nationen gesammelt, getauscht und eingeklebt. Doch damit ist nun Schluss.

Denn ausgerechnet zur Europameisterschaft 2024 in Deutschland wird es die Panini-Bilder nicht mehr geben. So gibt der Kult-Hersteller aus Italien erstmals seit über 40 Jahren kein Sammelalbum zu einem großen Turnier mehr heraus. Ganz verzichten müssen die Fans auf die lieb gewordene Tradition aber nicht. Laut "Bild" hat sich der Konzern Topps aus den USA die Rechte gesichert.

Mourinho Werbeträger für EM-Kampagne

Das allererste Panini-Heft erschien zur WM 1970 in Italien, in Deutschland war erstmals acht Jahre später das Heft im Handel erhältlich. Beste Auflage bis heute: die WM 2006 mit 800 Millionen verkauften Bildern.

Auch für die Bundesliga gibt es seit 1979 Sticker und Fotos zu erwerben. Dabei liefen die Rechte für Panini aber bereits 2008 aus. Neuer Rechteinhaber seitdem – ebenfalls der US-Konzern Topps. Das Unternehmen aus New York hat sich neben der EM 2024 auch die Rechte an der Nations League und der Frauen-EM 2025 geschnappt.

Werbeträger der Kampagne für die EM 2024 ist übrigens Jose Mourinho. Laut dem Unternehmen soll der Roma-Trainer "persönlich die Spieler auswählen, die in den Kollektionen vertreten sein werden".

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien