Die DFB-Frauen haben ihr EM-Quartier bezogen - Bildquelle: FIROFIROSIDDie DFB-Frauen haben ihr EM-Quartier bezogen © FIROFIROSID

Sint-Michielsgestel - Die deutschen Fußballerinnen sind fünf Tage vor ihrem Auftaktspiel in ihre Mission EM-Titelverteidigung gestartet. Nach einer zweistündigen Busfahrt ab dem Treffpunkt Flughafen Düsseldorf bezog die DFB-Auswahl am Mittwoch um 14.10 Uhr ihr Basiscamp im noblen Konferenzhotel "De Ruwenberg" im niederländischen Sint-Michielsgestel, südlich von 's-Hertogenbosch.

"Die Vorfreude ist schon in den letzten Tagen stetig gestiegen. Jetzt geht es endlich los", sagte Svenja Huth dem "SID" nach dem Ausstieg aus dem schwarzen Bus mit der Aufschrift "Die Mannschaft". Babett Peter ergänzte: "Die Vorfreude ist riesig. Ich freue mich sehr, hier zu sein." Nach einer Mahlzeit steht für den achtmaligen Europameister um 16.30 Uhr im nahegelegenen Sportpark Zegenwerp die erste Trainingseinheit auf dem Programm.

Auftakt gegen Schweden

"Eine lockere Einheit ist gut, um direkt reinzukommen mit Blick auf das erste Spiel", sagte Huth. Selbst der stark bewölkte Himmel, gelegentlicher Regen und die mauen 17 Grad änderten nichts an der positiven Stimmung. "Es ist ja ganz gutes Fußballwetter, wenn es nicht ganz so heiß ist", sagte Abwehrchefin Peter.

Die Jagd nach dem siebten EM-Titel in Folge beginnt für die Auswahl von Bundestrainerin Steffi Jones am Montag (20.45 Uhr) in Breda mit der Neuauflage des Olympiafinales gegen Schweden. Es folgen die Duelle mit Italien am 21. Juli (20.45 Uhr) in Tilburg und Russland am 25. Juli (20.45 Uhr) in Utrecht.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

EM 2016 live in SAT.1 und auf ran.de

EM-Videos

EM-Galerien