Franco Foda ist seit 2017 Nationaltrainer Österreichs - Bildquelle: FIROFIROSIDFranco Foda ist seit 2017 Nationaltrainer Österreichs © FIROFIROSID

Bukarest (SID) - Österreichs Fußball-Nationaltrainer Franco Foda verspürt vor dem ersten großen Turnier seiner Trainerkarriere keinen Druck. "Im Gegenteil, wir können Geschichte schreiben, und das ist unser Ziel. Wir wollen das erste Spiel bei einer EM gewinnen", betonte Foda. Bei den bisherigen zwei Teilnahmen an EM-Endrunden (2008 und 2016) war der ÖFB-Elf kein Sieg gelungen.

Am Sonntag (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV) trifft Fodas Mannschaft in Bukarest auf EM-Neuling Nordmazedonien. "Unser Ziel ist es, das Spiel unbedingt zu gewinnen", sagte Foda. In der Gruppe C mit den Niederlanden und der Ukraine will der deutsche Trainer "alles unternehmen, um das Achtelfinale zu erreichen". Die ÖFB-Elf landete am Samstagmittag in Bukarest, während Nordmazedonien schon seit mehreren Tagen in der Hauptstadt Rumäniens weilt.

Auch bei Kapitän Julian Baumgartlinger vom Bundesligisten Bayer Leverkusen ist die Vorfreude groß. Das Team sei bereits "im Turniermodus", die "Spannung ist langsam auf dem Höhepunkt", sagte er.

Auf welcher Position David Alaba spielen wird, habe Foda in Abstimmung mit dem langjährigen Star von Bayern München bereits entschieden. Nähere Informationen wollte der Trainer für sich behalten, wahrscheinlich ist ein Einsatz im offensiven Mittelfeld oder am linken Flügel.

EM-Spielplan

11.06.2021
12.06.2021
13.06.2021
14.06.2021
15.06.2021
16.06.2021
17.06.2021
18.06.2021
19.06.2021
20.06.2021
21.06.2021
22.06.2021
23.06.2021
26.06.2021
27.06.2021
28.06.2021
29.06.2021
02.07.2021
03.07.2021
06.07.2021
07.07.2021
11.07.2021

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien