Gourav Mukhi sieht deutlich älter aus als 16 Jahre. - Bildquelle: imago & Instagram/numerodiezcalcioGourav Mukhi sieht deutlich älter aus als 16 Jahre. © imago & Instagram/numerodiezcalcio

München - Vom gefeierten Held zum Betrüger. Der Aufstieg und tiefe Fall von Gourav Mukhi geschah in Rekordzeit. Vor einigen Wochen noch wurde der Stürmer des indischen Erstligisten Jamshedpur FC mit 16 Jahren als jüngster Torschütze der Liga-Geschichte gefeiert. Wenige Wochen später stellte sich heraus, Mukhi ist offenbar schon 28 Jahre alt.

Der indische Fußball-Verband (AIFF) entzog ihm wegen Altersbetrugs mit sofortiger Wirkung die Lizenz und verhängte eine sechsmonatige Sperre. 

Laut "Sky Italia" hatte Mukhi in einem Interview mit dem indischen "Telegraph" versehentlich sein wahres Alter angegeben. Zudem meldete sich ein früherer Jugendtrainer zu Wort und belastete seinen Ex-Schützling, der laut Ausweis 2002 geboren wurde. Ein offensichtlich gefälschtes Dokument.

Wiederholungstäter Mukhi

Das Absurde: Mukhi ist ein Wiederholungstäter. Bereits vor drei Jahren war der Stürmer mit vier weiteren Spielern wegen falscher Altersangaben bei einem nationalen Qualifikationsturnier für die U17-WM aus der Mannschaft geflogen. Warum der AIFF das in der Zwischenzeit wieder vergessen hatte, ist nicht überliefert.

Dem Verein, bei dem auch der frühere australische Nationalspieler Tim Cahill unter Vertrag steht, drohen übrigens keine Konsequenzen. Mukhi müsste allerdings beim Verband ein gültiges Ausweisdokument vorlegen, um seine Lizenz zurückzuerlangen und wieder spielen zu können.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

International-Galerien

Fußball-Videos

Top Spiele International

Bundesliga 2018 / 2019

Top Spiele

DFB Pokal 2018 / 2019

1/4 Finale