Erziehlte den entscheidenen Treffer: Mohamed Abdelmonem - Bildquelle: AFP/SID/KENZO TRIBOUILLARDErziehlte den entscheidenen Treffer: Mohamed Abdelmonem © AFP/SID/KENZO TRIBOUILLARD

Köln (SID) - Liverpools Stürmerstar Mohamed Salah hat mit Ägypten das Achtelfinale des Afrika-Cups erreicht. Der Rekordsieger bezwang zum Abschluss der Gruppe D den Sudan mit 1:0 (1:0) und sicherte sich hinter Nigeria Platz zwei. Die Super Eagles feierten beim 2:0 (0:0) gegen Guinea-Bissau den dritten Sieg im dritten Spiel.

Mohamed Abdelmonem (35.) erzielte den Treffer der Ägypter, bei denen der Stuttgarter Omar Marmoush in der Startelf stand und nach 66 Minuten ausgewechselt wurde. Für Nigeria trafen Umar Sadiq (56.) und William Troost-Ekong (79.). Während Taiwo Awoniyi von Union Berlin geschont wurde, lief Jamilu Collins vom Zweitligisten SC Paderborn von Beginn an auf. 

Der Sudan und Guinea-Bissau haben nach ihren Niederlagen keine Chance mehr, als einer der vier besten Gruppendritten ins Achtelfinale einzuziehen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien