Tunesien hat gleich zwölf neue Coronafälle im Team - Bildquelle: AFP/SID/ISSOUF SANOGOTunesien hat gleich zwölf neue Coronafälle im Team © AFP/SID/ISSOUF SANOGO

Köln (SID) - Corona-Ausbruch bei Tunesien vor dem entscheidenden Gruppenspiel des Afrika-Cups: Der Sieger von 2004 beklagt vor der Begegnung gegen Gambia am Donnerstag gleich zwölf Coronafälle. Das teilte der Verband am Mittwochabend mit. Ob auch Ellyes Skhiri vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln betroffen ist, war zunächst unklar.

Tunesien liegt vor dem Gruppenabschluss nur auf Rang drei. Die ersten beiden Mannschaften der sechs Gruppen und die vier besten Gruppendritten erreichen das Achtelfinale.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien