Ancillo Canepa infizierte sich mit dem Coronavirus - Bildquelle: AFPSIDFABRICE COFFRINIAncillo Canepa infizierte sich mit dem Coronavirus © AFPSIDFABRICE COFFRINI

Köln (SID) - Beim Schweizer Fußball-Traditionsklub FC Zürich hat sich auch Vereinspräsident Ancillo Canepa mit dem Coronavirus infiziert. Das gab er am Sonntag in einem Statement bekannt. "Wie ich öffentlich bereits mitgeteilt habe, war ich mit dem Mannschaftsbus unterwegs nach Neuchatel und zurück nach Zürich. Deshalb habe auch ich mich in Quarantäne begeben und einen Corona-Test machen lassen", sagte Canepa: "Das Ergebnis ist positiv ausgefallen, obwohl ich keine Symptome aufweise und mich gut fühle."

Damit wurde inzwischen bei zehn Angehörigen des zwölfmaligen Meisters SARS-CoV-2 nachgewiesen. Am Freitag hatte Zürich die Infektion bei U20-Nationalspieler Mirlind Kryeziu (23) öffentlich gemacht. Am Samstag wurden fünf weitere Spieler sowie drei Mitglieder des Mitarbeiterstabs positiv getestet. Das für Samstag geplante Spiel gegen den FC Sion war abgesagt worden.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien