München - Beim FC Bayern dürfte Sadio Mane zu den Topverdienern gehören, davon ist auszugehen. Und schon in den vergangenen Jahren erhielt der Neu-Münchner ein höheres Salär als allgemein bekannt.

Das jedenfalls ist Aussagen von Bacary Cisse zu entnehmen, der als PR-Berater für Mane tätig ist. Cisse erklärte im Interview mit "TV5 Monde", dass der Offensivstar beim FC Liverpool deutlich mehr Lohn bekam, als in den Medien zu lesen war.

"Ein Spieler von Sadios Kaliber kann nicht das Gehalt verdienen, worüber gesprochen wird. Die Zahlen im Umlauf sind komplett falsch", sagte Cisse.

Je nach Quelle soll Mane bei den Reds zwischen sechs und zwölf Millionen Euro pro Jahr bekommen haben – für einen Spieler seiner Kategorie nicht übermäßig viel. 

Mane verdiente mehr als gedacht

"Er hat schon mehr verdient, als er aus Southampton nach Liverpool kam", führte Cisse zum Transfer im Jahr 2016 aus: "Er hat dann 2018 seinen Vertrag verlängert und sein Gehalt war viel höher als die Zahlen in den Medien."

Beim deutschen Rekordmeister wurde meist über ein Salär für Mane in Höhe von etwa 20 Millionen Euro spekuliert, was ihn zu einem der bestbezahlten Bayern-Profis machen würde.

Der 30-Jährige hatte seine Karriere in Europa beim FC Metz in Frankreich begonnen. Im Anschluss wechselte er erst zu Red Bull Salzburg, später zum FC Southampton und nach Liverpool.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien