Ribery wird Karriere wohl beenden - Bildquelle: AFP/SID/FILIPPO MONTEFORTERibery wird Karriere wohl beenden © AFP/SID/FILIPPO MONTEFORTE

Köln (SID) - Der frühere Münchner Superstar Franck Ribery wird seine lange und überaus erfolgreiche Karriere wohl wegen anhaltender Knieprobleme recht abrupt beenden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll Riberys Vertrag beim italienischen Erstligisten US Salernitana, der bis Saisonende läuft, aufgelöst werden. Der genaue Zeitpunkt dafür sei offen, diskutiert werde ein letzter Einsatz des 39-Jährigen.

Ribery soll dem Klub in einer Botschafterrolle erhalten bleiben. In dieser Saison kommt der Kapitän nur auf zwei Pflichtspieleinsätze, zuletzt Mitte August am ersten Spieltag.

Seine große Zeit hatte der 81-malige Nationalspieler (16 Tore) beim FC Bayern. Von 2007 bis 2019 war der Offensivspieler eine der Attraktionen der Bundesliga, in stolzen 425 Pflichtspielen für den deutschen Rekordmeister gelangen ihm 124 Tore und 182 Vorlagen. Mit Arjen Robben bildete er ein kongeniales Duo ("Rib & Rob") und eine gefürchtete Flügelzange.

Höhepunkt seiner Münchner Ära war das Triple 2013 mit dem Triumph in der Champions League über Borussia Dortmund, als er in Wembley bei Robbens Siegtor assistierte. Im selben Jahr wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt, 2008 wurde Ribery diese Ehre in Deutschland und Frankreich (dort auch 2007) zu Teil. Der WM-Finalist von 2006 gewann neun deutsche Meisterschaften und sechs DFB-Pokale.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien