Der ehemalige Nationalspieler Freddy Adu (l.) - Bildquelle: AFPSIDGABRIEL BOUYSDer ehemalige Nationalspieler Freddy Adu (l.) © AFPSIDGABRIEL BOUYS

München (SID) - Mit 14 galt Freddy Adu als "neuer Pele", mit jetzt 31 Jahren soll das einstige Wunderkind des amerikanischen Fußballs nicht einmal mehr gut genug sein für einen Drittligisten. Der schwedische Verein Österlen FF hat sich von dem einstigen Nationalspieler getrennt.

Adu sei "weder körperlich noch mental gut genug" für die Anforderungen in der dritten Liga, sagte Klub-Vize Filip Lidgren der Zeitung Ystads Allehanda: "Nach allem, was wir bisher gesehen haben, können wir nur schwer davon ausgehen, dass er konkurrenzfähig ist."

Adu sei natürlich "traurig, aber wir hatten keine Wahl", ergänzte der Funktionär. Österlen war Adus 15. Klub im neunten Land.

Der Offensivspieler hatte beim Aufsteiger im vergangenen Oktober einen Einjahresvertrag unterschrieben und seit Anfang des Jahres dort trainiert. "Wir waren überrascht, wie unvorbereitet er war, als er hierher kam", sagte Lindgren. 

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien