Nico Yennaris - Bildquelle: 2018 Getty ImagesNico Yennaris © 2018 Getty Images

Peking - Nico Yennaris, der erste im Ausland geborene Spieler in der chinesischen Fußball-Nationalmannschaft, ist vom neuen Auswahltrainer Li Tie überraschend aus dem Kader gestrichen worden. Der 26-Jährige wurde von Li nicht für das Trainingslager in den Vereinigten Arabischen Emiraten vor dem WM-Qualifikationsspielen in Thailand im nächsten Monat gegen die Malediven und Guam berücksichtigt. 

Der 26-Jährige wurde als Sohn einer Chinesin in London geboren und durchlief die englischen Nachwuchsmannschaften bis zur U19. Anfang des Jahres 2019 wechselte Yennaris vom englischen Zweitligisten FC Brentford in die chinesische Super League. Dort läuft er seitdem für Beijing Guoan auf. 

Zudem nahm Yennaris die chinesische Staatsbürgerschaft an, was ihm das Debüt für die Nationalmannschaft im Reich der Mitte im Juni vergangenen Jahres gegen die Philippinen (2:0) ermöglichte. In China ist Yennaris unter dem Namen Li Ke bekannt.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien