Rafinha will offenbar nach Griechenland - Bildquelle: AFPSIDKARIM JAAFARRafinha will offenbar nach Griechenland © AFPSIDKARIM JAAFAR

Rio de Janeiro - Statt wie geplant seine erfolgreiche Karriere daheim in Brasilien ausklingen zu lassen, will es der frühere Bundesliga-Profi Rafinha wohl noch einmal wissen. Der 34-Jährige, der im deutschen Fußball-Oberhaus einst bei Schalke 04 und Bayern München als Rechtsverteidiger auflief, steht laut Medienberichten aus Rio de Janeiro vor einem Wechsel von Meister CR Flamengo zum griechischen Titelträger Olympiakos Piräus.

Den überraschenden Transfer hatten sein Partner bei der Agentur "R13 Fussball", Ricardo Scheidt, sowie sein Berater Lincoln, der mit den Schalkern zweimal Vizemeister wurde, eingeleitet. Rafinha hat seit seiner Heimkehr vor exakt einem Jahr mit Flamengo die Copa Libertadores, die nationale Meisterschaft, den Supercup Brasiliens sowie Südamerikas und noch zwei regionale Titel in Rios Landesmeisterschaft gewonnen. Doch die Griechen locken angeblich mit dem Dreifachen seines derzeitigen Gehalts.

Erfolgreiche Zeit mit Bayern

Rafinha war zwischen 2005 und 2010 für Schalke 04 und - nach einem Kurz-Gastspiel in Italien - von 2011 bis 2019 für den FC Bayern aktiv. Mit den Münchnern feierte er 2013 die Triumphe in der Champions League und bei der Klub-WM sowie sieben Meisterschaften und vier Pokalsiege.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien