Doan erzielte per Elfmeter das entscheidende Tor - Bildquelle: AFPSIDDoan erzielte per Elfmeter das entscheidende Tor © AFPSID

Dubai - Japans Fußball-Nationalmannschaft ist als erstes Team ins Halbfinale des Asien-Cups in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingezogen. Der Rekordgewinner besiegte das Überraschungsteam Vietnam in Dubai mit 1:0 (0:0). In der Runde der letzten Vier bekommt es die Mannschaft um die Bundesliga-Profis Genki Haraguchi (Hannover 96) und Yuya Osako (Werder Bremen) mit China oder Iran zu tun, die am Abend aufeinandertreffen.

Ritsu Doan vom niederländischen Erstligisten FC Groningen erzielte per Foulelfmeter (57.) das Siegtor. Schiedsrichter Mohammed Abdulla Hassan Mohamed (VAE) hatte nach einem Foul an Doan zunächst weiterspielen lassen, ehe der Videoschiedsrichter (VAR) eingriff. Das Viertelfinale ist die erste Runde der Asien-Meisterschaft, bei der ein VAR-Einsatz möglich ist.

Haraguchi stand bei Japan in der Startelf und wurde nach 78 Minuten ausgewechselt, Osako kam in der 72. Minute aufs Feld. Japan hatte den Pokal bereits in den Jahren 1992, 2000, 2004 und 2011 gewonnen.

In den Viertelfinals am Freitag stehen sich Südkorea und Katar sowie Titelverteidiger Australien und Gastgeber Vereinigte Arabische Emirate gegenüber.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Top Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag